8. März, internationaler Frauentag: Aber eine Meldung fehlt!

Anzeige
Heute ist der 8.März. Alle feiern ihn, den Weltfrauentag. Wie alle Jahre wieder erfuhr die Hörerschaft von Funk und Fernsehen, dass Frauen in unserer Gesellschaft benachteiligt werden. Nach wie vor werden sie für gleiche Arbeit schlechter bezahlt, haben schlechtere Aufstiegschancen trotz gleicher Qualifizierung, machen mehr Hausarbeit als ihre Ehemänner oder steigen für Kinder aus dem Beruf aus. Das ist trotz gesetzlicher Gleichstellung in Deutschland und in vielen Ländern so.
In vielen Städten auf dieser Welt gingen Frauen für ihre Rechte auf die Strasse. Sie wollten an diesen Tag erinnern. In Hattingen wurde dieser Gedenktag auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.
Am Vorabend gingen Meldungen aus Izmir/ Türkei durch die Medien. Auch dort wollten Frauen für ihre Rechte demonstrieren. Aber dort hatten die Frauen die Rechnung ohne die Machthaber unter Erdogan gemacht. Die türkische Regierung schickte Polizei mit Wasserwerfern und Tränengas um die Demonstration aufzulösen.
Nur heute fehlte diese Nachricht in Rundfunk und Fernsehen. Kann es sein, dass so eine Meldung nicht zu den Verhandlungen mit der Türkei passten?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.