8.März ist Weltfrauentag ! In der Türkei verboten!

Anzeige
In den meisten Staaten begehen Frauen den 8.März als Internationalen Weltfrauentag. Der Tag geht auf eine spontane Arbeitsniederlegung von Textilarbeiterinnen in Amerika. Während des 1.Weltkrieges ab 1918 breitete sich der 8.März oft als "Kampftag der Frauenbewegung" aus. Es wurden Forderungen nach Gleichberechtigung, Emanzipation, gleichem Lohn für gleiche Arbeit gestellt.
Heute ist der 8.März in einigen Ländern ein anerkannter Feiertag. Die UNO hat diesem Tag internationale Bedeutung zugesprochen. So ist es möglich, dass er in den meisten Ländern offiziell in verschiedenen Formen gefeiert wird. Das fängt an mit Feiern im beschränktem Kreis bis hin zu arbeitsfreien Tagen für Frauen.
Auch in Deutschland sind viele grundsätzliche Forderungen wie der gleiche Lohn für gleiche Arbeit nicht in Erfüllung gegangen. Von der Politik gemachte Versprechungen sind bis heute nicht eingelöst.

Nicht erst seit diesem Jahr ist der Internationale Frauentag mindestens unterdrückt. Gab es bisher nur Einschränkungen durch die Ordnungsmächte, unter anderem auch durch Schläge, wurden alle Kundgebungen in der Türkei durch das Erdogan-Regime verboten. So ist auch in diesem Jahr mit landesweiten Auseinandersetzungen zu rechnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.