Bald gibt es keine Opel mehr in Hattingen zu kaufen.

Anzeige
Vor 50 Jahren habe ich bei Opel Brinkmann mein Schülerpraktikum absolviert. Bereits seit 1878 existierte die Firma an der Bredenscheider Strasse. Damals beschäftigte man sich noch mit Wagen - und Landwagenbau. Fünfzig Jahre später stieg man in den KfZ-Handel ein. Eine Werkstatt wurde angeschlossen, junge Menschen wurden über Generationen zu Autoschlossern / Automechatronikern ausgebildet.
Später ging der Betrieb in die Firma Feix über, die auch Betriebe in Witten und Bochum hat. Jetzt stellte eine der Lieferfirmen Ansprüche an die Repräsentation ihrer Fahrzeuge. Zur Strasse hin sollten die Wagen in einem Ausstellungsraum gezeigt werden. Laut Firmenaussage lässt sich dieser Umbau aber in Hattingen so nicht verwirklichen. Deshalb hat die Firma Feix sich entschlossen den Betrieb an der Bredenscheider Strasse zu schließen. Die anderen Filialen übernehmen dann die Verkaufstätigkeiten aus Hattingen mit. Im Oktober wird dann voraussichtlich Schluss mit dem Verkauf von Autos.
Das Gelände gehört den Brüdern Brinkmann. Sie planen keinen Autohandel mehr und werden voraussichtlich den Verkaufspavillon abreißen. Nach ihren Vorstellungen sollen dort sozialverträgliche Wohnungen entstehen. Interesse von Investoren besteht bereits. Auch die Stadtverwaltung hat Wohlwollen bekundet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.