Baustelle Ludwigstal - mangelnde Bürgerinfo?

Anzeige
Wir waren schon überrascht, als plötzlich die Zufahrt zur Dorfstrasse
in Holthausen abgesperrt wurde. Auch viele Bus- und Autofahrer wussten
scheinbar nicht Bescheid. Nun dauert diese Baustelle schon gut
drei Wochen an, ohne, dass man die Anwohner in irgendeiner Art und Weise
über die Dauer und den Grund dieser Maßnahme informiert. Die Informationen,
die wir haben, mussten wir uns mühsam selbst zusammensuchen bzw.
bekommt man dann ja hier und da mal etwas mit.

Verstehen Sie mich nicht falsch: Natürlich ist es notwendig, die Hohlräume,
die dort, soweit ich informiert bin, in irgendeiner Weise aufzufüllen.
Aber wäre es nicht nett gewesen, den Anwohnern in irgendeiner Weise (Flug-
blätter z.B.) Informationen zukommen zu lassen, was genau dort gemacht wird,
und wie lange es etwa dauern wird? Seit Wochen läuft nun dort ein Kompressor,
heute wieder seit 6.37 Uhr (!!) morgens und, bis auf wenige Ausnahmen, durch-
gehend bis zum späten Nachmittag. In Zeiten von Lärmschutz, immer besser
gedämmten Automobilen und Verordnungen über den Lärmpegel von Motor-
rädern, frage ich mich ernsthaft, warum so ein Ding nicht auch in irgendeiner
Weise gedämmt wird, um den Lärmpegel geringer zu halten.

Vielleicht fühlt sich ja jemand berufen, uns, die Anwohner, aufzuklären.
Darüber, was genau dort nun gemacht wird, wie lange diese Baustelle
bestehen bleibt und warum man in solch modernen Zeiten, nicht wenigstens
im Ansatz über den Lärmschutz bei Baustellen nachdenken mag.

Ich freue mich über jegliche Informationen und Meinungen hierzu.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.