Das Ende der alten Ordnung wird eingeläutet - Wahr oder unwahr?

Anzeige
Angeregt durch einen Gastbeitrag von Alexander Demandt in der heutigen FAZ mit dem Titel "Das Ende der alten Ordnung" (der leider nicht im Internet verfügbar ist), möchte ich die Frage weitergeben!

Alexander Demandt kommt in dem genannten Beitrag zu dem Fazit, dass sich nur eine überschaubare Zahl von Zuwanderern integrieren lässt, denn wenn eine kritische Menge überschritten wird und die Zuwanderer eigenständige handlungsfähige Gruppen gebildet haben, verschiebt sich das Machtgefüge und die alte Ordnung löst sich auf.
Am Beispiel des römischen Reiches macht er deutlich, wie eine fremdenfreundliche Zivilisation unterging und die Frage, ob Dekadenz und Wohlstand gegenüber Not und Vitalität der Grund war, ist für mich nicht unbedingt mit einem eindeutigen Ja zu beantworten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
5.036
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 21.01.2016 | 22:49  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 21.01.2016 | 23:31  
5.036
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 22.01.2016 | 00:23  
118
Michael Gehling aus Hattingen | 22.01.2016 | 09:58  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 23.01.2016 | 15:34  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 26.01.2016 | 00:01  
29.759
Hildegard Grygierek aus Bochum | 29.01.2016 | 21:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.