Die Türkei auf dem Weg in einen durch "Dummheit" geprägten Islam ?

Anzeige
Einige Zeit nach dem Pseudoputsch in der Türkei gab ein amerikanischer Historiker eine Einschätzung über die Entwicklung der Türkei ab.

Der Türkeikenner Stone sah es als durchaus sinnvoll an, dass die Türkei letztendlich zu einem kleineren Staat wird, indem den Kurden ein Teil des Landes zurückgegeben wird.

Diese Einschätzung widerspricht natürlich den Interessen des derzeitigen türkischen Führers, der sich in einer schon grotesken Weise als neuer Sultan inszeniert und das Land nun per Dekret regiert....auf Wunsch einer Mehrheit der türkischen Wähler im In-und Ausland.

Die von dem Historiker Stone zweite These führt an, dass der türkische Islam durch "Dummheit" geprägt sein muss, da er alle bis dahin erfolgten Fortschritte in bildungspolitischer Hinsicht wieder zerstöre.

Schaut man sich das Wahlergebnis und die nun stattfindenden Prozesse in diesem Land an, dann scheint "Dummheit" nicht unbedingt eine politisch unkorrekte Bezeichnung zu sein, denn wie sonst lässt sich erklären, dass Menschen freiwillig ihre Rechte aufgeben?
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
15 Kommentare
3.556
Wolfgang Wevelsiep aus Hattingen | 04.05.2017 | 14:54  
2.474
Martina Janßen aus Hattingen | 04.05.2017 | 15:48  
57
Ahmed-Hassan Byrkelin aus Hattingen | 26.05.2017 | 07:38  
2.474
Martina Janßen aus Hattingen | 28.05.2017 | 01:37  
7.281
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 28.05.2017 | 10:11  
57
Ahmed-Hassan Byrkelin aus Hattingen | 28.05.2017 | 15:05  
2.474
Martina Janßen aus Hattingen | 28.05.2017 | 15:31  
7.281
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 28.05.2017 | 20:54  
2.474
Martina Janßen aus Hattingen | 28.05.2017 | 23:26  
7.281
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 28.05.2017 | 23:30  
2.474
Martina Janßen aus Hattingen | 28.05.2017 | 23:33  
7.281
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 29.05.2017 | 00:33  
2.474
Martina Janßen aus Hattingen | 30.05.2017 | 23:06  
4.057
Joachim H. Hartung aus Monheim am Rhein | 28.08.2017 | 00:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.