Hattingen erhält 270.000 Euro für Kitas vom Land

Anzeige
Bringt gute Kunde aus Düsseldorf mit: der Hattinger SPD-Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Rainer Bovermann
Hattingen: Hattingen |

„Im Rahmen eines Investitionsprogramms von insgesamt 100 Millionen Euro für den Ausbau von Plätzen im Ü3-Bereich stellt das Land NRW für Hattingen 270.163,06 Euro bereit“, teilte der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Prof. Rainer Bovermann mit.

Das Geld ist dem Bundesverfassungsgericht zu verdanken, welches das unsinnige Betreuungsgeld – die sogenannte Herdprämie der CSU – gestoppt habe, so der Hattinger. Die nun den Ländern zur Verfügung gestellten Mittel werden von der Landesregierung an die kommunalen Jugendämter bzw. Träger von Kitas weitergereicht.
Die Stadt Hattingen hat nun die Möglichkeit, die Fördermittel zu beantragen, um das Angebot für die Kinder und Eltern noch weiter auszubauen.
Hintergrund für den gestiegenen Bedarf ist zum einen die positive demografische Entwicklung, aber auch der Zuzug von Flüchtlingen mit ihren Kindern.
„Das sind wichtige Investitionen in die Zukunft und ein weiterer Beleg für unsere Politik: Wir lassen kein Kind zurück“, so Rainer Bovermann abschließend.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
2.522
Wolfgang Wevelsiep aus Hattingen | 25.03.2016 | 22:45  
2.522
Wolfgang Wevelsiep aus Hattingen | 26.03.2016 | 18:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.