Integration sieht anders aus!

Anzeige
Warum Integration bei einigen Migranten nicht funktionieren kann, zeigt derzeit der Duisburger Integrationsrat, der eine Art Gegenresolution zu der in der vergangenen Woche beschlossenen Armenien-Resolution unseres Bundestags verfasst hat .

Es gibt Migranten, die in Deutschland ihre neue Heimat sehen und es gibt Migranten, die hier leben, aber sich immer noch ihrer alten Heimat näher fühlen. Eigentlich ist beides legitim, solange sich diese Gefühlslage nicht in Aktionen manifestiert, die uns beispielsweise in Duisburg begegnen.

Die Beschimpfung unserer Bundestagsabgeordneten als Terroristen, der hasserfüllte Ton, die Unkenntnis über den Inhalt der Armenien-Resolution, die Unfähigkeit vernünftig und sachlich Argumente auszutauschen und letztlich die Tatsache, dass türkische Politiker hier bei uns ihre Interessen durch solche Räte kundtun, muss dazu führen, dass das Instrument Integrationsrat überholt wird!

Die Integrationsräte, also Gremien, die sicherstellen sollen, dass Menschen aus anderen Kulturen ein Mitspracherecht in den Gemeinden erhalten, die sich um ihre Belange bemühen, werden gerade in den Ruhrgebietsstädten zum überwiegenden Teil von Muslimen und/oder türkischstämmigen Mitbürgern gebildet.

Wenn aber ein solches Gremium dazu genutzt wird, eine völlig wahnwitzige und unhaltbare Hetzkampagne eines despotischen Machtmenschen aus dem Ausland zu unterstützen, dann kommt die Frage auf, wie verhindert werden kann, dass Integrationsräte in NRW anscheinend hauptsächlich die Interessen der Türken oder der türkischstämmigen Mitbürger vertreten.

Auf der homepage findet sich neben der unsäglichen "Resolution" , die rechtlich nicht haltbar ist, weil der Rat zu bundespolitischen Entscheidungen keine Beschlüsse fassen darf, auch eine Liste der derzeitigen Mitglieder und diese Liste ist ein Beleg dafür, wer in Duisburg das Recht für sich in Anspruch nimmt, für alle Migranten zu sprechen!

Ein solches Verhalten führt zu dem Eindruck, dass hier eigentlich diejenigen vertreten sind, die bislang nur sehr schlecht integriert sind und die eher daran interessiert sind, die Gemeinden in Deutschland nach ihren Vorstellungen oder den Traditionen ihres Heimatlandes zu verändern:
Badezeiten nur für Muslime oder andere unsolidarirsche und dem Integrationsgedanken zuwider laufende Forderungen gehören zum Standardreportoire einiger Räte, die letztlich durch ihr Verhalten den Schluss zulassen, dass die Bindung an das Heimatland Türkei zu stark ist, um eine erfolgreiche Integration zuzulassen.

Wie es in Hattingen mit dem Integrationsrat steht, vermag ich nicht zu sagen, aber auch hier sind hauptsächlich türkischstämmige Mitbürger vertreten und ich frage mich, wo die Italiener, die Spanier, die Portugiesen, die Griechen und die Angehörigen der vielen anderen Nationalitäten sind.
Es hat den Anschein, dass diese Mitbürger ganz zufrieden sind und keine Räte benötigen, weil sie bereits integriert sind?

Es wäre schön, wenn sich Angehörige dieser Gruppen zu Wort melden und ich bin gespannt, wie sie das so sehen.


Ergänzung: Die Türkei schmiedet einen Aktionsplan gegen Deutschland und die Ditib zeigt, dass ihr Verständnis von Demokratie nicht so ausgeprägt ist, wie es von ihren Vertretern ganz gern behauptet wird!
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
35 Kommentare
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 09.06.2016 | 08:49  
Oliver Borgwardt aus Haltern | 09.06.2016 | 10:39  
2.392
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 09.06.2016 | 12:05  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 09.06.2016 | 15:19  
2.521
Wolfgang Wevelsiep aus Hattingen | 09.06.2016 | 21:17  
487
Carola Hoffmann aus Hattingen | 09.06.2016 | 22:19  
5.021
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 09.06.2016 | 22:40  
487
Carola Hoffmann aus Hattingen | 09.06.2016 | 22:44  
86
Peter Koch aus Hattingen | 10.06.2016 | 09:34  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 10.06.2016 | 10:29  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 10.06.2016 | 10:34  
487
Carola Hoffmann aus Hattingen | 11.06.2016 | 10:47  
487
Carola Hoffmann aus Hattingen | 11.06.2016 | 11:09  
86
Peter Koch aus Hattingen | 11.06.2016 | 11:15  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 11.06.2016 | 20:15  
487
Carola Hoffmann aus Hattingen | 11.06.2016 | 22:28  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 12.06.2016 | 10:19  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 13.06.2016 | 11:22  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 20.06.2016 | 23:30  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 21.06.2016 | 00:49  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 22.06.2016 | 20:30  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 23.06.2016 | 19:07  
5.021
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 23.06.2016 | 19:53  
29.715
Hildegard Grygierek aus Bochum | 07.07.2016 | 21:33  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 07.07.2016 | 23:05  
29.715
Hildegard Grygierek aus Bochum | 08.07.2016 | 08:01  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 08.07.2016 | 10:01  
29.715
Hildegard Grygierek aus Bochum | 08.07.2016 | 10:13  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 08.07.2016 | 22:51  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 20.07.2016 | 22:07  
29.715
Hildegard Grygierek aus Bochum | 21.07.2016 | 08:19  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 16.11.2016 | 11:34  
86
Peter Koch aus Hattingen | 16.11.2016 | 12:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.