Kommunal- und Europawahl: Das Kreuz mit dem Kreuzchen

Anzeige
Edith Regner wählte als erste Bürgerin im Briefwahlbüro im Hattinger Rathaus. Tausende Bürger werden es ihr nachmachen. Foto: Stadt Hattingen
Das Briefwahlbüro hat geöffnet. Ab sofort können die Wähler für die Kommunal-, Europa- und Integrationswahlen im Rathaus ihr Kreuzchen machen. Das Briefwahlbüro befindet sich im Rathaus, zweites Obergeschoss, und hat bis zur Wahl immer montags bis donnerstags 8 bis 16 Uhr und freitags bis 13 Uhr geöffnet.
Und ein Kreuz ist das mit dieser Wahlkombination auf jeden Fall, ist doch die Zusammenlegung von Kommunal- und Europawahlen auf einen Wahltermin bisher einmalig. Am 25. Mai wird also gewählt und jeder wahlberechtigte Bürger in Hattingen (und Sprockhövel) sollte seine Wahlbenachrichtigung bereits erhalten haben. Falls das nicht der Fall sein sollte, bitte umgehend bei der Stadt melden, in Hattingen am besten unter 02324/204-3241.
Wer am 25. Mai nicht in eines der 51 Wahllokale gehen möchte, kann vorher Briefwahl beantragen. Zweimal erhält derjenige dann Briefwahlunterlagen, die durchaus zu unterschiedlichen Zeiten eintreffen können.
Zum einen für die Europawahl: Hier wird der ellenlange Stimmzettel in einen blauen Stimmzettelumschlag gesteckt und dieser kommt in einen roten Wahlumschlag mit Aufschrift der Stadt Hattingen.
Zum anderen wird für die Kommunalwahl gewählt: Hier kommt der Stimmzettel in einen grünen Stimmzettelumschlag und dann in einen gelben Wahlbrief! Ach ja, wer in Hattingen den Integrationsrat wählt, hat auch noch einen orangefarbenen Wahlumschlag!
Nach Erfahrungswerten werden etwa 9000 Briefwahl­unterlagen angefordert. Wahlberechtigt sind in Hattingen für die Kommunalwahl rund 46.500 Bürger (ab 16 Jahre) und für die Europawahl 44.000 Bürger (ab 18 Jahre). 7200 Bürger können an der Integrationswahl teilnehmen plus weitere 600 Bürger, die sich noch in das Wählerverzeichnis eintragen lassen müssen. Der Integrationsrat ist die kommunale Vertretung aller Migranten und hat den Status und das politische Gewicht einer Migrantenvertretung plus eines Ratsausschusses. Bereits seit 1995 gibt es in Hattingen einen Ausländer- später Integrationsrat. Nähere Informationen zur Wahl und alle erforderlichen Vordrucke gibt es unter www.hattingen.de/integrationsrat. Am Wahltag steht ein zentrales Wahllokal im Rathaus bereit, ansonsten ist Briefwahl möglich. Man muss sich allerdings rechtzeitig ins Wählerverzeichnis eintragen lassen bis spätestens 13. Mai und die Briefwahlunterlagen anfordern. Bei Fragen zur Wahl stehen die Mitarbeiter des Wahlamtes, Telefon 02324/204 3201, und der Geschäftsstelle des Integrationsrates, Telefon 02324/204 3517, zur Verfügung.
Für den Wahltag am 25. Mai werden übrigens noch dringen Wahlhelfer benötigt. Es gibt ein Erfrischungsgeld von dreißig Euro. Interessenten melden sich bei der Stadt unter Telefon 02324/204-3211 (Herr Surmann).
Übrigens: Finden sich nicht genug Helfer, hat die Stadt nach dem Gesetz auch die Möglichkeit, wahlberechtigte Bürger zu diesem Dienst zwangszuverpflichten. Das ist allerdings bisher noch nie vorgekommen.
Am Wahltag wird zuerst die Europawahl ausgezählt, dann der Kreis, dann die Stadtverordneten. Zwischen Kreis und Stadtverordneten muss in Sprockhövel noch die Wahl des Bürgermeisters ausgezählt werden.
Und wer jetzt noch mitten in Hattingen umzieht, der kann zwar für die Kommunalwahl im Wahllokal des neuen Wahlbezirkes sein Kreuzchen machen, für die Europawahl ist allerdings ein Umtragen im Wahlregister nicht mehr möglich und hier gilt das alte Wahllokal.
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzchen...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.