Manfred Lehmann ist SPD-Bürgermeisterkandidat

Anzeige
Manfred Lehmann. Foto: SPD Hattingen
Hattingen: Rathaus |

Manfred Lehmann heißt der Kandidat der SPD Hattingen für das Amt des Bürgermeisters. Am Mittwoch wurde er mit großer Mehrheit von seiner Partei nominiert.

Der 55jährige Familienvater dreier Kinder lebt seit 2006 in Hattingen. Aufgewachsen ist er in
Neuss, aber 25 Jahre lebte er in Köln.
Als Diplom-Finanzwirt arbeitet er bei der Finanzverwaltung des Landes NRW und bekleidet in Düsseldorf das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden des Hauptpersonalrates beim Finanzministerium NRW.
Manfred Lehmann ist Landesvorsitzender der Deutschen Steuer-Gewerkschaft (DSTG), der Fachgewerkschaft der Finanzverwaltung. Als Gewerkschaftsvertreter ist Manfred Lehmann auch an Gesprächen und Verhandlungen über die Einkommen im öffentlichen Dienst beteiligt. Im Sommer 2014 führte er gemeinsam mit dem DGB und weiteren Fachgewerkschaften Verhandlungen mit Hannelore Kraft und Silvia Löhrmann – so steht es in der Kandidatenbeschreibung auf der Homepage seiner Partei.
Als sachkundiger Bürger der SPD-Ratsfraktion engagierte er sich bis 2014 zunächst im Ausschuss für Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung, seit den Kommunalwahlen im Mai 2014 ist er nun als sachkundiger Bürger im Stadtentwicklungsausschuss tätig.
„Hattingen ist eine Stadt, in der die soziale Verantwortung ernst genommen wird. Das muss gefördert und unterstützt werden. Auf die Menschen in dieser Stadt kommt es an. Im Dialog und in Zusammenarbeit mit den Vereinen und Organisationen, mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern und allen Parteien wird es für den nächsten Bürgermeister zu den größten Herausforderungen gehören, trotz enger finanzieller Möglichkeiten den Charakter und das Bild einer lebenswerten Stadt weiter auszubauen“, so Lehmann zu seinen Zielen.
Manfred Lehmann hatte einen Gegenkandidaten, den parteilosen Journalisten Dirk Glaser. Der 56jährige parteilose Kandidat ist seit 2008 Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur in Olpe und setzt als Teil eines Strukturförderprogramms des Landes zukunftsweisende Projekte in der Region um.
Vor der Vertreterversammlung fand eine Hauptversammlung statt, in deren Rahmen beide Kandidaten nochmals sich selbst und ihre Zukunftskonzepte als mögliche Bürgermeister Hattingens vorstellen konnten.
Bereits in der Hauptversammlung erhielt Manfred Lehmann eine große Mehrheit der Stimmen. In der anschließenden Delegiertenversammlung sprachen sich mehr als 2/3 der Delegierten für ihn aus.
Bürgermeisterin Dr. Dagmar Goch übereichte dem frisch gekürten Kandidaten zum Ende der Veranstaltung einen roten Staffelstab.
Die CDU hat sich noch nicht für einen Kandidaten entschieden. Die Bürgermeister-Wahl findet am 13. September 2015 statt. Dann wird auch der Landrat gewählt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
19
Claus Juergen Barteczko aus Hattingen | 11.12.2014 | 16:09  
200
Lothar Lemke aus Hattingen | 13.12.2014 | 17:58  
19
Claus Juergen Barteczko aus Hattingen | 13.12.2014 | 20:16  
200
Lothar Lemke aus Hattingen | 13.12.2014 | 23:07  
200
Lothar Lemke aus Hattingen | 07.07.2015 | 21:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.