Massenaufläufe - Wie "kultursensibel" soll unsere Polizei agieren?

Anzeige

Nach einem weiteren Massenauflauf in Duisburg, bei dem sich am Ende zahlreiche Polizisten von noch zahlreicheren Mitbürgern umzingelt sahen, kommt ein türkischstämmiger und politisch aktiver Mitbürger zu dem Schluss, dass unsere Beamten kultursensibler agieren müssen.

Soso....

Seit mehr als einem Jahr häufen sich in NRW Berichte darüber, dass Polizisten bei ihrer Arbeit behindert werden und sich selbst in Gefahr begeben, wenn sie Personen festnehmen wollen, auf Verkehrsregeln hinweisen oder andere Tätigkeiten ausüben, die mit ihrem Berufsbild übereinstimmen.

Politiker nennen das ganz gern "respektloses Verhalten"wogegen die betroffenen Beamten und Beamtinnen selbst von unhaltbare Zuständen sprechen. Vertreter der oftmals involvierten "Communitys" unterschiedlichster Herkunft verharmlosen die Vorgänge und unterstellen den Beamten Übergriffe und Fehlverhalten.

Als unbeteiligte Bürgerin frage ich mich, wann seitens unserer Landesregierung auf dieses Phänomen der Massenaufläufe adäquat reagiert wird. Ein wenig Hoffnung macht der Regierungswechsel, aber man will ja nicht übermütig werden!

Natürlich stellt sich die Frage, wie man solche gefährlichen und belastenden Situationen für Polizisten und Polizistinnen in Zukunft vermeiden oder zumindest sicherer gestalten kann.

Allerdings wäre ich nicht auf die Idee gekommen, dass man den "respektlosen" Tätern oder den einfach nur strunzdoofen Mitmenschen, die diese "befreien" wollen, entgegenkommen sollte, indem man sich auf ihre kulturelle Identität und die damit einhergehenden sozialisierten Verhaltensmustern einlässt.

Man stelle sich vor, dass nun bei jedem Einsatz nach der Herkunft gefragt wird. Anschließend wird aus einem Katalog von Möglichkeiten die jeweils kulturspezifische Eigenheit der Person herausgesucht und mit der grösstmöglichen Sensibilität in die zu handhabende Situation exportiert.

In der Zwischenzeit wird der Täter den Schauplatz des Geschehens aus Langeweile verlassen haben, wenn er sich nicht vor Lachen vom Stuhl fallend den Kopf aufgeschlagen hat und nun als Mäyrtyrer durch die Straßen geschleift wird!
Diese Aussichten sind nur noch mit Sarkasmus zu ertragen und man verzeihe mir meine Phantasien, aber ich muss mich seelisch wappnen und sowas hilft!

Wer sich nicht zu schade ist, Vertreter des Rechtsstaates zu bedrohen, zu bespucken oder zu behindern, indem sämtliche Brüder, Schwestern und sonstigen Familienangehörigen nebst Nachbarn zusammentrommelt werden, der verdient mit Sicherheit keine "Extrawürste" sondern die konsequente Härte unserer Gesetze, die solche unmanierlichen Verhaltensweisen als Straftaten behandeln!

Wer hierüber diskutieren oder mir beipflichten möchte, darf sich gerne mit einem Kommentar einbringen. Von "Reaktionen" der berereits beschrieben "Wesensart" bitte ich Abstand zu nehmen!
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
28 Kommentare
8.096
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 28.06.2017 | 07:32  
142
Peter Koch aus Hattingen | 28.06.2017 | 09:34  
4.048
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 28.06.2017 | 09:35  
2.775
Martina Janßen aus Hattingen | 28.06.2017 | 11:43  
3.717
Wolfgang Wevelsiep aus Hattingen | 28.06.2017 | 13:06  
419
Jens Wittbrodt aus Bochum | 28.06.2017 | 13:56  
138
Guido Wüppenhorst aus Hattingen | 28.06.2017 | 19:33  
8.096
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 28.06.2017 | 22:03  
2.775
Martina Janßen aus Hattingen | 29.06.2017 | 13:47  
142
Peter Koch aus Hattingen | 29.06.2017 | 19:25  
2.775
Martina Janßen aus Hattingen | 01.07.2017 | 12:19  
2.775
Martina Janßen aus Hattingen | 02.07.2017 | 14:21  
8.096
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 02.07.2017 | 15:03  
2.775
Martina Janßen aus Hattingen | 03.07.2017 | 12:42  
8.096
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 03.07.2017 | 13:17  
2.775
Martina Janßen aus Hattingen | 03.07.2017 | 14:37  
8.096
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 03.07.2017 | 14:47  
2.775
Martina Janßen aus Hattingen | 03.07.2017 | 15:00  
2.775
Martina Janßen aus Hattingen | 03.07.2017 | 15:00  
142
Peter Koch aus Hattingen | 04.07.2017 | 08:39  
8.096
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 04.07.2017 | 19:12  
2.775
Martina Janßen aus Hattingen | 07.07.2017 | 15:45  
142
Peter Koch aus Hattingen | 07.07.2017 | 18:02  
67
Ahmed-Hassan Byrkelin aus Hattingen | 08.07.2017 | 20:31  
2.775
Martina Janßen aus Hattingen | 08.07.2017 | 23:21  
140
Andrè M. Pietroschek aus Essen-Ruhr | 15.08.2017 | 04:08  
2.775
Martina Janßen aus Hattingen | 03.11.2017 | 11:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.