NIERENHOFER STRASSE : Feierabendverkehr braucht Nerven

Anzeige
Seit vielen Jahren sorgt die Nierenhofer Straße bei verschiedenen Menschengruppen immer wieder für Unmut. Es fing vor vielen Jahren an, als die Straße Beuler Höhe an die viel befahrene Nierenhofer Straße angeschlossen wurde. Zunächst meldeten sich die Bewohner der Straße Südring, so wie Fahrgäste und Busfahrer der Buslinie 141 zu Wort. Da die Straße Südring die Vorfahrt beachten müssen, war an der Kreuzung an ein Weiterkommen kaum zu denken. Besonders die Buslinie 141 Richtung Baldeneisee stand manchmal 10 bis 15 Minuten still. Der Fahrplan Richtung Niederwenigern und Baldeneisee war nicht mehr in Kraft.
In der Folge griff die örtliche Politik ein, der Verkehr wurde gezählt und als Ergebnis schließlich eine Ampel installiert. Doch seit dem gibt es wieder Ärger wegen der Nierenhofer Straße. Jetzt sind es hauptsächlich die Teilnehmer des Berufsverkehr am Vormittag wie am Nachmittag.
Jetzt ist die Politik wieder gefordert. Um Änderungen in der Verkehrsregelung zu erreichen muss neu gezählt werden. Doch die beauftragte Firma hat Terminschwierigkeiten. Und solange nicht neu gezählt ist, kann auch keine neue Ampelschaltung geschaltet werden.
Also muss weiter mit Geduld gewartet werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.