Sprockhövel: Bürgerbegehren für Flüchtlingskonzept

Anzeige

Die Bürgerinitiative „miteinander-in-sprockhövel“ (Zusammenschluss der Initiative zum Erhalt des Bolzplatzes am Waldweg und Bürgerinitiative Gedulderweg in Niedersprockhövel) haben gemeinsam gemäß der nordrhein-westfälischen Gemeindeordnung von dem demokratischen Verfahren eines Bürgerbegehrens und Bürgerentscheids Gebrauch gemacht. Ziel ist es, den bestehenden Ratsbeschluss zur dauerhaften Unterbringung von Flüchtlingen zurückzunehmen und den Rat zur Ausarbeitung eines tragbaren Konzeptes für alle Bürger zu bewegen.

Die Frage zur Unterschrift lautet: „Soll der Ratsbeschluss vom 24.09.2015 betreffend der dauerhaften Bebauung der Grundstücke „Gedulderweg und Waldweg (Bolzplatz)“ für Flüchtlingsunterkünfte in Sprockhövel aufgehoben werden?“
Die Initiative ist der Meinung, dass diese Ratsentscheidung unter dem Druck der noch nicht absehbaren Flüchtlingszuweisungen entstanden ist. Ohne zu hinterfragen, ob an diesen Standorten (Gedulderweg - hinter der Kita), die für Flüchtlinge notwendige Infrastruktur für eine langfristige Unterbringung vorhanden sind oder ein in seiner sozialen Struktur gewachsener Bereich (Waldweg/Bolzplatz) völlig zerstört wird.
Ab sofort wird die Initiative mit der Sammlung von Unterschriften beginnen. Es werden Teams der Bürgerinitiative von Haus zu Haus gehen. Zu bestimmten Zeiten und an konkreten Standorten werden auch Stimmabgaben über Infostände möglich sein.
Infos auf www.miteinander-in-sprockhoevel.de und Kontakt über: info@miteinander-in-sprockhoevel.de
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 16.01.2016 | 14:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.