Wettbüro am Bürgerwillen vorbei?

Anzeige
Hattingen: Krämersdorf | Anwohner und Kleinunternehmer haben nicht nur gekämpft, sondern selbst mit Hand angelegt. Die Hattinger Presse hatte mehrfach darüber berichtet. Das Krämersdorf und die Kleine Weilstrasse wurden so in ein schmuckes und gemütliches Viertel umgestaltet. Auch die Kunden halten sich wieder gern hier auf. Der befürchtete Angstraum an der Kleinen Weilstrasse blieb aus.
Nun haben die Betreiber einer ganzen Kette von Wettbüros ein leerstehendes Ladenlokal zum Anlass genommen ein Wettbüro einzurichten. Hatte man vor einigen Jahren die Eröffnung weiterer Spielotheken (Automatenbetriebe) durch eine Nutzungsänderung in Hattingen verhindern können, wurden die Anwohner jetzt vor vollendete Tatsachen gestellt. Ein Baustellenschild zeigt an, dass hier ein Wettbüro entsehen soll.
Laut Bezirksregierung wird sich der Bau nicht verhindern lassen. Im November 2010 hatte der Europäische Gerichtshof in Luxemburg das staatliche Monopol für Sportwetten gekippt. Seit dem sind den Kommunen weitgehend die Hände gebunden.
Die örtliche Politik muss nun prüfen, durch welche Auflagen, etwa durch eingeschränkte Öffnungszeiten, sie den Betreibern sie das Leben erschweren kann. Bis dahin müssen die Anwohner und Firmeninhaber daum Kämpfen, um ihr gewohntes Publikum zu erhalten.
0
4 Kommentare
661
Holger Grosz aus Hattingen | 13.05.2017 | 14:12  
3.563
Wolfgang Wevelsiep aus Hattingen | 13.05.2017 | 21:18  
2.496
Martina Janßen aus Hattingen | 14.05.2017 | 23:06  
3.563
Wolfgang Wevelsiep aus Hattingen | 16.05.2017 | 12:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.