Besinnliches von Frank Bottenberg: „Wie packe ich (es)?“

Anzeige
Frank Bottenberg, Pfarrer der Ev. Kirchengemeinde St. Georg, Holthausen
Hattingen: St. Georgs-Kirche |

Nein, Urlaubskoffer packen wir noch nicht. Dauert noch ein bisschen!

Aber für all die Kurztrip-Wochenenden jetzt stellt sich die gleiche Frage: Was nehme ich mit? Wird‘s warm – oder wieder kühl mit Regen? Buch mitnehmen oder nur Sachen für draußen? Was ist mit dem Tablet? Wie ich mich auch entscheide, wenn’s zurückgeht, stellt sich oft heraus: Ich hätte locker die Hälfte weglassen können.
Was packe ich ein im Leben, was lasse ich? Im Autoradio hörte ich es letzte Woche mehrmals: „Eines Tages fällt dir auf, dass du 99 Prozent nicht brauchst. Du nimmst all den Ballast und schmeißt ihn weg, Denn es reist sich besser mit leichtem Gepäck.“
Die Gruppe Silbermond bringt es auf den Punkt. Und hat recht: Wir schleppen zu viel mit uns rum!
Ich weiß das. Aber lebe dennoch anders. Suche ständig nach diesem und jenem, das ich meine, nötig zu haben. Ich will ja gewappnet sein.
Wir haben mit „Packen“ als Projektthema mit den Konfis begonnen: „Pack dein Leben! Was brauchst du?“ Und ich merke, je tiefer wir mit einsteigen: Es ist kein Thema nur für Jugendliche!
Jesus war so einer, der mit „leichtem Gepäck“ durchs Land gezogen ist. Keine schweren Taschen! Nicht Material ohne Ende!
Aber Gottes Auftrag, Gutes zu tun, Mut zuzusprechen, Menschen nah zu sein, immer dabei. Dazu eine große Portion Vertrauen. Glauben eben.
Besinnt euch aufs Wichtige! Nehmt nicht so viel mit, was euch ablenkt! Sucht die Wege, die Gott euch weist! Und habt Vertrauen! – Das höre ich Jesus sagen, auch zu uns heute!
Die Konfis werden Menschen fragen, was sie gepackt haben, als sie zu uns geflohen sind: Vor gut 70 Jahren die einen, andere, die erst vor Kurzem hier angekommen sind. Mit was für Antworten sie wohl zurückkommen? Welche finden Konfis, um das eigene Leben zu packen?
Es bleibt eine Frage, die ich mir selber stellen muss!
Auch für Tage, an denen ich hier in Hattingen bleibe: Was brauche ich? Was lasse ich (mal) weg? „Es lebt sich leichter …!“
Frank Bottenberg, Pfarrer der Ev. Kirchengemeinde St. Georg, Holthausen
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
45.990
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 28.05.2016 | 08:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.