Besinnliches von Ludwig Nelles: "Du bist schön!"

Anzeige
Pfarrer Ludwig Nelles, Evangelische Kirchengemeinde Niederwenigern

Liebe Leserin, lieber Leser, haben Sie heute Morgen schon in den Spiegel geschaut? Ich weiß nicht, wie es Ihnen dabei ergangen ist, aber mir ist dieser Satz nicht sofort in den Sinn gekommen: Du bist schön! Eher der berühmte Witz: Ich kenne dich nicht, aber ich wasch dich trotzdem!

Ich glaube, die meisten Menschen betrachten ihr Äußeres eher kritisch. Da hat das Leben so manche Furche und Falte, so manche Krähenfüße ins Gesicht gegraben. Da hat sich so manche Tafel Schokolade an den Hüften oder woanders festgesetzt, da ist so manche Nase von Geburt an zu lang oder zu kurz, zu schief oder zu krumm usw. usw. Schön? Das sind eher andere, aber ich?
„Du bist schön!“, so lautet das Thema der diesjährigen Fastenaktion „Sieben Wochen ohne“. Ich finde, das ist ein schönes Thema; es lenkt den Blick auf eines der größten Kunstwerke, die es auf Erden gibt: Auf dieses Gesicht im Spiegel, auf Sie, auf mich, auf uns!
„Ich danke dir, dass ich so wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke, das erkennt meine Seele“, heißt es in der Bibel. Hier schaut nicht ein Narzisst in den Spiegel, sondern hier erkennt ein Mensch, was für ein großes und großartiges Kunstwerk er ist, was für eine großartige Idee hinter uns und in uns Menschen steckt. Und er gibt dem Urheber dieses Kunstwerkes die Ehre, nämlich Gott: Ich danke dir, dass ich so wunderbar gemacht bin von dir, Gott! Wir sind wunderbar gemacht, weil wir Originale sind, außen und innen. Wir sind Gottes Kinder, von ihm gewollt und geliebt. In seinen Augen sind wir schön, weil er uns gemacht hat.
Es ist gut, mich daran erinnern zu lassen angesichts aller Schönheitsvorgaben und Selbstoptimierungsprogramme, die uns heutzutage so angeboten werden. Ich bin schon wer, von Geburt an, ohne dass ich dafür etwas schaffen oder leisten müsste: Ich bin Gottes Geschöpf, und darum schon wunderbar, und darum schon schön!
Und jetzt gehen Sie bitte nochmal zum Spiegel und schauen Sie sich an. Erkennen sie es jetzt? Schauen Sie noch einmal genau hin: Einmalig bist du, unverwechselbar, keiner ist so, wie du.
Das ist doch schön, oder?
Ihr
Pfarrer Ludwig Nelles
Evangelische Kirchengemeinde Niederwenigern
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.