Besinnliches von Winfried Langendonk: "...und ich gehöre dazu!"

Anzeige
Winfried Langendonk, Pfarrer von St. Peter und Paul Hattingen
Hattingen: Kirche St. Peter und Paul | Marie steht im strömenden Regen auf dem Marienplatz in München und reckt ihren Fanschal in die Höhe. Sie strahlt über das ganze Gesicht und dann kommt sie. Die Mannschaft des FC Bayern München betritt den großen Balkon des Rathauses. Ohrenbetäubender Applaus und Fan-Gesänge schlagen ihnen entgegen. Es ist das geschafft, was noch keine deutsche Fußballmannschaft geschafft hat, das sogenannte Tripel aus Meisterschaft, DFB Pokal und der Championsleague.
Und Marie gehört dazu, denn sie war gerade geboren, da hat ihr Vater sie schon als Mitglied des FC Bayern München aufnehmen lassen.
Eine andere Mitgliedschaft in einen noch größeren Verein wird meist auch schon im Säuglingsalter angestrebt. Die Mitglied-schaft in der christlichen Gemeinschaft. Aufnahme in die Kirche und Annahme als Gottes Kind. Auch das beantragen die Eltern in der Regel schon sehr früh.
Die Aufnahmefeier geschieht innerhalb der Kirche dann, wenn sich die christliche Gemeinschaft versammelt, in der Regel am Sonntag. Diese Aufnahmefeier nennen wir Taufe.
Am Sonntag in St. Peter und Paul ist es auch wieder so weit. Zu zwei Kindern wird der Priester sagen: Ihr gehört jetzt dazu. Anwesend werden auch viele Eltern mit ihren Kindern sein, die im vergangenen Jahr ihre Mitgliedschaft in der Kirche erworben haben und sich mit den Neugetauften freuen.
Und wie ist das mit dem freudestrahlenden Gesicht, das man dazu gehört? Das zeigt sich dann, wenn aus dem Christsein Konsequenzen gezogen werden.
Da sind zum Beispiel die Jugendgruppen der katholischen Kirche in Hattingen, die vom kommenden Donnerstag an bis Sonntag mit Tausenden von jungen Menschen an der 72-Stunden-Aktion unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ teilnehmen. Das ist die bundesweit größte Sozialaktion im Jahr 2013. In 72 Stunden realisieren sie eine gemeinnützige, soziale, ökologische, interkulturelle oder politische Aufgabe und setzen damit ein deutliches Zeichen für Solidarität. Und am Ende der Aktion werden die Jugendlichen völlig geschafft sein, aber hoffentlich mit einem strahlendem Gesicht sagen können: „...und ich gehöre dazu“.
Einen gesegneten Sonntag wünscht Ihnen

Winfried Langendonk,
Pfarrer von St. Peter
und Paul Hattingen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.