Mehr verkaufsoffene Sonntage?

Anzeige
"Jeder 2. Deutsche wünscht mehr verkaufsoffene Sonntage", so eine Schlagzeile der letzten Tage. Gehen wir mal davon aus, dass das so stimmt, stellt sich mir doch die Frage: Wozu? Sind unsere Geschäfte nicht schon lange genug geöffnet? Zum Teil von 7 Uhr bis 22 Uhr oder "Late Night Shopping" bis 24 Uhr? Samstags bis meist 20 Uhr? Selbst mit Überstunden und Schichtarbeit habe ich da genug Zeit mein Geld auszugeben. Aber noch mal die Frage: Wozu? Sind unsere Schränke nicht schon voll genug? Quellen unsere Kühlschränke und Vorratsregale nicht über? So dass wir rund 84 KG Lebensmittel wegwerfen? Und Gegenstände die wir so dringend benötigen und kaufen, werden (lt. Statistik) 1 ganzes Jahr in Gebrauch gehalten, danach liegen sie rum?
Ich bin kein Öko, Loha oder Weltverbesserer, ich bin nur jemand, der mit offenen Augen durch die Welt stapft und nachdenkt. Konsumieren wir, weil wir uns selber nicht mehr spüren oder ertragen können? Abgelenkt durch die vielen Konsumgüter, die wir mit uns tragen, spüren wir weder unsere Mitmenschen noch uns selber? Konsum als neue Religion? Was passiert mit mir, wen ich mal einen Monat nicht shoppen gehe? Sondern nur Dinge kaufe, die ich wirklich benötige? Oder mal meine Lebensmittelvorräte aufbrauche, bevor ich sie wegen MHD in die Tonne kloppe?
So viele Fragen, gibt mir jemand Antworten?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.