Straßenbelag am Schulenberg macht Autos Probleme

Anzeige
Hattingen: schulenbergstraße | Der Stadt liegen zahlreiche Anwohnerbeschwerden aus der Schulenbergstraße vor. Die hatte vergangenes Jahr einen neuen Belag erhalten. Anwohner mussten danach erleben, dass ihre Fahrzeuge davon erhebliche Lackschäden bekamen.
40 schriftliche Beschwerden und etliche Telefonanrufe liegen der Stadt vor. Die hat inzwischen einen Gutachter beauftragt zu klären, ob Straßensplitt oder möglicherweise Kleber Schuld ist.
Wie Pressesprecherin Susanne Wegemann auf STADTSPIEGEL-Nachfrage mitteilt, werde die Versicherung der Stadt nur zahlen, wenn das Gutachten ein Versäumnis der Stadt feststelle. „Es sind mehrere Firmen beteiligt. Sonst müssen die Anwohner sich selbst mit den Firmen verständigen. Die Ergebnisse des Gutachtens werden zum Ende nächster Woche vorliegen.“
Eine noch verbliebene Splittmenge am Landhaus Wegermann, so die Stadt, soll noch verwandt werden.
Jörn Pickartz ist einer der Betroffenen. Er spricht sogar von 251 beschädigten Fahrzeugen. Nach dem Motto „Gemeinsam sind wir stärker“ plant er eine Sammelklage aller geschädigten Auto-Halter. Er bittet, dass diese sich bei ihm melden unter der E-Mail-Adresse lackschaden.hattingen@t-online.de.
Er macht sich auch Sorgen, dass die Schäden nicht nur am Lack entstehen, sondern auch andere Bereiche angegriffen werden wie Lenkung, Bremsschläuche oder Alu-Felgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.