Von wegen „Stille Nacht“

Anzeige
Hattingen: Kirchplatz |

Jetzt ist sie also da, die Heilige Nacht. Von manchen wird sie besinnlich begangen, andere feiern wohl eher besinnungslos.

Ja, das bezieht sich ausdrücklich auch auf den verstärkten Konsum von Alkohol – nicht nur heute, sondern an allen Feiertagen, Silvester inklusive.
Besinnungslos im Sinne von „ohne Besinnlichkeit“ geht es aber auch ansonsten heute Abend wieder vielerorts unterm Tannenbaum zu. Wer hat die meisten Geschenke bekommen? Warum habe ich nur die kleinen Pakete, mein(e) Bruder/Schwester aber die tollen großen? Gezanke, Missgunst, Streit, Prügelei.
Wer‘s nicht glauben mag, was gerade am Fest der Liebe in manchen Familien los ist, der wende sich an den Polizisten seines Vertrauens. Der kann ein Lied über die Feiertage singen, das mit „Stille Nacht“ und „O du fröhliche“ so überhaupt gar nichts gemein hat.
Einer wünscht dennoch friedliche und besinnliche Tage und das ist GALLUS
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.