Grandioses Konzert zum Ende eines Gospelworkshops

Anzeige
Carl Ellis und der Workshop-Projektchor mit den "Happy Singers"
Hattingen: St. Georgs-Kirche | Die "Happy Singers" hatten sich unter der Chorleitung von David Thomas schon etwas besonderes einfallen lassen: Der Chor veranstaltete einen Gospelworkshop und lud dazu jeden ein, der Lust zum Mitsingen hatte. Höhepunkt nach zwei Tagen war ein Konzert mit den "Black Soul Tenors" in der St. Georgs-Kirche. Die "Black Soul Tenors", das waren David Thomas, Reginald Jennings und Carl Ellis - alle drei waren einmal der "Papa", die alte Dampflok und eine der tragenden Hauptrollen im "Starlight Express".

Zunächst gaben die "Happy Singers" eine Kostprobe ihres Könnens, dann begeisterten die "Black Soul Tenors" und schließlich war der Projektchor des Workshops mit den "Happy Singers" und den "Black Soul Tenors" an der Reihe. 110 Stimmen standen vor dem Publikum in der gut gefüllten Kirche und begeisterten die Zuhörer, die natürlich gern zu stehenden Ovationen bereit waren.

Workshopteilnehmer singen mit "Starlight-Express"-Darstellern


Die jüngsten Teilnehmer des Workshops waren gerade einmal 13 und 14 Jahre alt, die ältesten hatten die siebzig Jahre überschritten. Das erfolgreiche Projekt zeigt wieder einmal: Musik kennt keine Grenzen und egal, ob jung oder alt, diese Musik hat jeden mitgerissen.
Alle Fotos: Pielorz
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.