Größte Segelaktion bei "sunshine4kids"

Anzeige
Ein Teil der Jugendlichen auf einem der Boote. Foto: privat
Am Pfingstwochenende führte der Sprockhöveler Verein „sunshine4Kids e.V.“ seine bislang größte Segelaktion durch mit 54 Kindern, 19 Yachten und einem Traditionsschiff. Dass Segeln Kinder in Not ein Hilfsmittel sein kann, beweist sunshine4kids bereits seit einigen Jahren.
2007 entstand die Idee, Kinder, die in ihrem jungen Leben bereits viele negative Momente erlebt haben – sei es durch Schicksalsschläge, Krankheiten oder Anderes – einfach mal mit aufs Wasser zu nehmen. Ihnen die Chance zu geben, für einige Tage all das schwere Gepäck, das sie mit sich herumtragen, an Land zurückzulassen und einfach „Kind“ zu sein. Dabei geht sunshine4kids e.V. aber auch darum, Zeit für Gespräche zu schaffen und durch das abenteuerliche Erlebnis in der Natur Kraft für einen Neuanfang zu bewirken. „Unsere Arbeit ist bewegend, manchmal herzzerreißend, aber immer lohnend und unvergesslich“, sagt Vorsitzende Gaby Schäfer. Was 2007 in Kroatien mit wenigen Charteryachten begonnen hat, gipfelte am vergangenen Pfingstwochenende auf der Ostsee. Über diverse Foren hatte sunshine4kids die User gebeten, an diesem Wochenende ihre Yacht ebenso wie ihre Freizeit für die erste Ostsee-Aktion der sunshine4Kids zur Verfügung zu stellen. Ein Aufruf, dem die Skipper von insgesamt 19 Yachten zwischen 27 und 42 Fuß gefolgt sind. Sogar ein 27 Meter langes Traditionsschiff ist extra für das Wochenende nach Burgtiefe auf Fehmarn angereist. Erstmals ist es auf diese Weise möglich geworden, 54 Kindern gleichzeitig die Chance zu einem Wochenende unter Segeln zu geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.