Karneval: Das neue Stadtprinzenpaar

Anzeige
Svenja I. Petry und Manuel I. Pester, das neue Stadtprinzenpaar Foto: Groß

Wer noch daran gezweifelt hat, der wird es in dieser neuen Karnevalssession erleben: Der rheinische Frohsinn, den gibt es auch in Hattingen. Spätestens jetzt! Denn die neue Prinzessin ist eine waschechte Kölnerin. Und ihren Prinzen hat sie sich selbst ausgesucht.

Svenja Petry (30) heißt die junge Dame und sie trainiert seit dieser Session die Tanzmariechen. Doch selbst die wussten nicht, dass ihre Trainerin auch die neue Prinzessin ist. Das Geheimnis hielt wirklich bis zum Schluss.
Geboren ist die Wahl-Hattingerin in Köln und den Karneval hat sie quasi mit der Muttermilch aufgesogen. Auf einem Rosenmontagszug hat sie eine Waffel gefangen mit einem Tanzgutschein darin und dem Tanzen ist sie verpflichtet – von Beruf ist sie nämlich Tanzlehrerin. Da passt natürlich jetzt alles zusammen und das findet Svenja Petry eben auch. Eigentlich hat sie jedes Jahr in Köln Karneval gefeiert und ist zumindest für die närrische Zeit wieder bei Mama eingezogen. Dieses Jahr fällt das aus, weil sich der Traum, einmal Prinzessin im Karneval zu sein, erfüllt. Mama wird also auch nicht in Köln Karneval feiern, sondern – genau wie die Tochter – zum ersten Mal beim Rosenmontagszug in Holthausen dabei sein. Und das noch hoch auf dem Wagen!
Und was fesche Kölner Mädchen sind, die suchen sich ihren Prinzen natürlich selbst aus. „Ich habe mir das gut überlegt, denn es muss ja auch jemand sein, der auf der Bühne Präsenz zeigen kann“. Und da hat Svenja ihren guten Freund Manuel gefragt. Der 36jährige ist selbständig und in der Versicherungsbranche tätig und er hat sofort ja gesagt. So richtig dem Karneval ergeben war es bisher zwar nicht, aber Spaß an der Sache, die hat er. Und mit Svenja, ihrer Lieblichkeit an seiner Seite, sowieso.
Das Motto der Session haben sich die beiden gemeinsam mit dem Aktivenkreis ausgesucht:

Mit Freunden ziehen wir Hand in Hand lächelnd durch das Holti-Land“.


Und das wollen die beiden auch umsetzen.
Die gute Sache kommt auch nicht zu kurz. So sollen die „Roten Nasen“ unterstützt werden, die zur Organisation der „Red Noses-Clowndoctors“ in Krankenhäusern gehören. Und vor Ort wird die Hattinger Tafel profitieren. Birgit Sturm hat ein Hattingen Bild gemalt und der Erlös geht an die Tafel vor Ort.
Nach der offiziellen Proklamation stehen dann jede Menge Termine des närrischen Frohsinns an: Erster Termin ist natürlich der Auftakt am Dienstag, 11. November, 11.11 Uhr am Hattinger Rathaus. Danach werden tagsüber Sponsoren und Presse besucht – zum STADTSPIEGEL kommt das Prinzenpaar natürlich auch. Und nicht nur das! Begleitet werden sie vom Kinderprinzenpaar Prinzessin Alexa I. Wolff und ihrem Prinzen Janis I. Linke sowie dem Lebenshilfe-Prinzenpaar Sven I. Pickel und Julia I. Lemm. Außerdem Adjutanten Nina Röll und René Späth sowie vom Holti Anja Schulte und den Aktiven des Holthauser Rosenmontagszuges.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.