Lichternacht in Sprockhövel

Anzeige
Erstmalig hat die Wirtschaftliche Interessengemeinschaft Sprockhövel (WIS) den Termin für die Lichternacht vom Sommer auf den Frühling geschoben, weil es bei früher Dunkelheit einfach stimmungsvoller ist.

„Es erschien uns nicht sinnvoll, am bisheringen Termin festzuhalten. Im Juni ist es einfach zu lange hell und es dauert, bis die Lichter ihre Wirkung entfalten. Mit dem neuen Termin hoffen wir, das besser geregelt zu haben“, erklärt Vorsitzender Christoph Bremkamp.
Daran hatten sich auch die Einzelhändler zunächst gewöhnen müssen. Jetzt aber sind rund dreißg Händler dabei und wollen am kommenden Samstag, 13. April, ihre Geschäfte von 18 Uhr bis Mitternacht geöffnet halten. Und nicht nur das: Der Name ist auch Programm! Lichter sollen entlang der Hauptstraße, die nicht für den Durchgangsverkehr gesperrt wird, strahlen. Dafür ist aber jeder Händler in Eigenregie verantwortlich.
Das gilt auch für das Programm. „Vereinzelt habe ich bereits Rückmeldungen erhalten, was die Einzelhändler vor ihren Geschäften planen“, so Bremkamp. Dazu zähle beispielsweise im unteren Bereich der Hauptstraße ein Feuerschlucker, in Höhe des Buchladens Live-Musik und in Höhe der Kosmetik-Virtrine, Pauline und Brillen Brandes ein Trommler und weitere Überraschungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.