Volksmund und Ferien und Wetter

Anzeige
Hattingen: Kirchplatz | Schadenfreude ist die schönste Freude, sagt der Volksmund. Ob der immer recht hat, das wage ich allerdings zu bezweifeln. Hochmut kommt nämlich vor dem Fall und wer zuletzt lacht, der lacht bekanntlich am besten. Außerdem ist ja reden Silber und schweigen Gold.
Vor allem letzterem stimme ich momentan unumwunden zu. Wir haben schließlich die heiße Phase des ­Wahlk(r)ampfes vor den Bundestagswahlen am 22. September. Nicht vergessen und unbedingt wählen gehen – trotz allem! Sonst hilft der „wahlmündige“ Bürger nämlich möglicherweise solchen Subjekten in den Sattel, die niemand ernsthaft dort haben möchte.
Worauf ich alter Narr – ähh Hahn aber eigentlich hinaus möchte, das ist das Wetter. Knapp zwei Wochen ist es her, da dachten wir neidvoll an jene, die sich vor der brütenden Hitze wenigstens beispielsweise ins Mittelmeer retten konnten. Mittlerweile allerdings sind wir in Hattingen und drumrum auf dem Boden der Tatsachen angekommen: Bitter kalt ist es, auch wenn‘s wieder um zwei Grad „wärmer“ werden soll.
Vielleicht muss ich trotzdem ein wenig Heizung auf meine Federn lassen, vermutet fröstelnd
GALLUS
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.