Ziemlich überlaufen: "Karneval" entlang der Ruhr

Anzeige
Radlosigkeit auf dem Leinpfad: Hier gibt es zurzeit nicht viel zu entdecken. (Foto: T. Richter-Arnoldi)

Sicherlich: Es war schon voller in den vergangenen Jahren, an den Ufern der Ruhr. Doch in diesem Jahr könnte der Straßenkarneval (nicht nur auf den Radwegen abseits davon) sogar völlig ins Wasser fallen. So mancher bekommt jetzt schon kalte Füße - vor allem, wenn er zu weit gegangen ist. Doch sollte Ihnen, liebe Leserin oder lieber Leser, das Wasser sowieso bis zum Hals stehen, dann lassen Sie bitte auf keinen Fall den Kopf hängen!

Ich wünsche allen, den Jecken und den Stillen, abwechslungsreiche Tage mit Humor und mit Tiefgang, wie es halt gerade passt.
3
2 4
3
3
3
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentare
30.460
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 07.02.2016 | 10:58  
26.309
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 07.02.2016 | 11:36  
10.345
Karl-Heinz Pöck aus Bochum | 07.02.2016 | 12:51  
2.937
Torsten Richter-Arnoldi aus Hattingen | 07.02.2016 | 17:02  
55.336
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 07.02.2016 | 22:21  
2.937
Torsten Richter-Arnoldi aus Hattingen | 08.02.2016 | 13:41  
55.336
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 08.02.2016 | 13:57  
65.606
Angelika Maier aus Moers | 05.03.2016 | 11:53  
2.937
Torsten Richter-Arnoldi aus Hattingen | 05.03.2016 | 22:49  
65.606
Angelika Maier aus Moers | 06.03.2016 | 00:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.