Basketball: SG Welper gelingt Pflichtsieg gegen Bezirksliga-Schlusslicht

Anzeige
Welpers erste Herrenmannschaft feierte am Sonntagabend gegen die RE Baskets Schwelm III den zweiten Heimsieg in der laufenden Bezirksliga-Saison. Trotz einiger personeller Schwierigkeiten gelang es den Welperanern, den Konkurrenten aus dem Tabellenkeller mit 72:51 zu schlagen.

Die Partie war relativ schnell entschieden. 23:7 führte die SG Welper nach den ersten zehn Spielminuten. Welper machte in den Anfangsminuten viel richtig. Die Manndeckung der Gäste war keine Hürde, weil die Hausherren es verstanden, die richtigen Spielzüge zu spielen. „Wir waren auf einigen Positionen nicht nur körperlich, sondern auch individuell besser besetzt“, erklärt Spielertrainer Ronnie Schmale die Dominanz der ersten Halbzeit. Der Angriff spielte konsequent die „mismatches“ aus, wobei vor allem Stefan Rath mit zehn seiner insgesamt 14 Punkte eine gute Figur abgab.
Aber auch die Verteidigung der SG stand sattelfest. Die variable Zonenverteidigung der Welperaner zwang die Schwelmer zu schlechten Entscheidungen und immer wieder leichten Ballverlusten, sodass Welper zu Recht mit einer komfortablem 42:22-Führung in die Halbzeit ging.
Eigentlich wollte Schmale nach der Halbzeit mit einer noch aggressiveren Verteidigungsvariante den Sack zu machen, doch diese Maßnahme verfehlte ihr Ziel. Schwelm reagierte erstaunlich gut auf die neue Verteidigung und konnte mit einem schnellen 7:0-Lauf den Abstand verringern. Die Gastgeber stellten darauf ihre Verteidigung wieder um und den alten 20-Punkte Abstand wieder her.
Im weiteren Spielverlauf ereignete sich nicht mehr viel. Schwelm hatte sich mit der Niederlage abgefunden und auch Welper fühlte sich nicht mehr herausgefordert, alles in die Waagschale zu legen. So gewann die SG Welper verdient mit 72:51 und hat mit sich mit dem Sieg gegen einen Abstiegskonkurrenten ordentlich Luft verschafft.
______________________________________________________________________
Für Welper spielten:
Schmischke (24 Punkte / 4 Dreier), Rath (14), Meichsner (9), Schmale (9/1), Calti (8), Müller (6), Jung (2), Keiderling, Widera-Trombach.

Weiter geht es für die SG Welper bereits am Samstag um 17 Uhr in der Jahnhalle in Witten. Gegner ist die Zweitvertretung der TG Witten, die zurzeit auf dem vierten Tabellenplatz rangiert. Vor einigen Jahren entwickelte sich in der Kreisliga zwischen beiden Teams eine kleine Rivalität. Nach dem Aufstieg der Wittener vor zwei Jahren ist nun auch Welper in die Bezirksliga aufgerückt. Auf ein packendes Duell freuen sich alle Beteiligten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.