Hermann Stumpe – ein Leben für den Schiedsrichtersport

Anzeige
Die Schiedsrichtervereinigung des Kreises 12 Essen Süd/Ost hat im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung Hermann Stumpe für seine 50-jährige Schiedsrichterzugehörigkeit geehrt. Hermann Stumpe, der Mitglied bei den Sportfreunden Niederwenigern ist, blickt auf eine bewegende Schiedsrichterlaufbahn zurück. So war er u. a. bei den ehemaligen Bundesligaschiedsrichtern Werner Burgers und Hans Jürgen Weber als Schiedsrichterassistent im Einsatz. Zum letzten Mal stand Hermann Stumpe am 26.03.2006 beim Kreisliga B Spiel zwischen Blau-Gelb Überruhr und VfL Kupferdreh auf dem Platz. Nach seiner aktiven Laufbahn zog sich der in Essen-Byfang wohnende Schiedsrichter nicht aus der Vereinigung zurück, sondern besuchte regelmäßig die Schulungsabende und nahm an den zahlreichen Veranstaltungen des Kreises teil. Eine besondere Auszeichnung erhielt Hermann Stumpe im Jahre 2010. So wurde er vom Kreisschiedsrichterobmann Christian Kloppenburg zum „Schiedsrichter des Jahres“ ernannt. Mit dieser Auszeichnung, die seit 1985 vorgenommen wird, werden vom Kreisschiedsrichterobmann Schiedsrichter geehrt, die dem Kreis über viele Jahre verbunden sind und außerordentliche ehrenamtliche Leistungen für die Schiedsrichtervereinigung vollbracht haben. Hermann Stumpe ist erst der zweite Schiedsrichter der Sportfreunde Niederwenigern, der sich über diesen Titel freuen darf.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.