Sparkasse Hattingen erhöht Sportförderung

Anzeige
Auch diese Urkunden aus hochwertigem Papier in Hochglanzoptik haben Stadt, Stadtsportverband und Sparkasse Hattingen für Stadtmeisterschaften entwerfen lassen. Sie steht ebenfalls allen Vereinen zur Verfügung. Präsentiert werden die Urkunden hier von (v.l.) Udo Schnieders (Marketingleiter der Sparkasse), Petra David (Sportamt), Dezernentin Beate Schiffer und Rainer Sommer, Vorsitzender vom Stadtsportverband Hattingen.Foto: Römer

Seit Jahren schon arbeiten Stadt, Stadtsportverband (SSV) und die Sparkasse nach Auskunft aller Beteiligten erfolgreich zusammen. Nicht nur im Jahr des 175jähigen Bestehens der Sparkasse wird auch rückwirkend für 2013 die Sportförderung bei Stadtmeisterschaften durch das Kreditinstitut verdoppelt.

„Für die ausrichtenden Vereine gab es schon bisher einen städtischen Zuschuss, der allerdings seit Jahren nicht verändert wurde“, erläutert Udo Schnieders, Marketingleiter des Sparkasse, die neue auch über das Jubiläumsjahr des Kreditinstituts hinaus geltende Vereinsförderung. „Wir als Sparkasse bieten an, den Zuschuss auf Antrag zu verdoppeln. Dazu erhalten die Vereine beim Amt für Jugend, Schule und Sport in der Bahnhofstraße 48 ein Formular, das ausgefüllt einfach bei uns abgegeben werden kann.“
Ein Rechenbeispiel: Gab es bisher einen städtischen Zuschuss bei Stadtmeisterschaften in Höhe von 250 Euro, so legt die Sparkasse den gleichen Betrag noch einmal oben drauf. Vereine mit einem Konto bei der Sparkasse können sogar noch zusätzlich einen Bonus in Höhe von 20 Prozent auf den Zuschuss erhalten.
Außer dem Ausfüllen des Antrags verlangt die Sparkasse lediglich „als Gegenleistung“ zwei Fotos der Veranstaltung und das Anbringen von Werbemitteln des Kredit­instituts.
„Nicht erst seit den Problemen mit dem städtischen Haushaltsdefizit, wodurch alle freiwilligen Leistungen der Stadt auf den Prüfstand kommen, gibt es eine nahezu flächendeckende Sportförderung durch die Sparkasse. Sie ist uns seit langem ein verlässlicher Partner“, beschreibt Rainer Sommer, der Vorsitzende des Stadtsportverbandes, und ergänzt: „13 Fachschaften sind im SSV organisiert. Wir haben in Hattingen 85 Vereine. 35 Prozent der Hattinger sind darin organisiert. Das ist kreisweit die höchste Dichte. Im SSV haben wir die Idee entwickelt, die Sportförderung zu vereinheitlichen. Es ist schön, dass wir heute eine fertige Lösung präsentieren können.“
Auch die zuständige Dezernentin Beate Schiffer lobte die Zusammenarbeit von Stadtsportverband, Stadt und Sparkasse ganz im Sinne der Hattinger Sportvereine: „Hier haben alle Beteiligten eine gute Lösung für den Sport gefunden. Alles ist durchdacht und organisiert. Für die ausrichtenden Vereine liegt der städtische Zuschuss im Schnitt bei rund 200 Euro. Durch die Verdoppelung des Betrages durch die Sparkasse gewinnen die Vereine weitere Freiräume und Planungssicherheit. Insgesamt stehen auf diese Weise rund 4.000 Euro mehr für sie zur Verfügung.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.