Eine wichtige Bürgerinitiative: die Straßenverkehrswacht !

Anzeige
Die Straßenverkehrswacht ist uns schon als Schüler ist uns früher schon als Schüler begegnet. Schülerlotsen sicherten verkehrsreiche Übergange an Schulwegen ab. Die Personen, die diese Aufgaben übernahmen, fielen uns durch ihre Kellen, mit denen sie den Verkehr anhielten und ihre Capes in auffälligen Sicherheitsfarben auf. Durch sichere Fußgängerüberwege mit vermehrten Ampelanlagen sind Schülerlotsen eher selten.
Trotzdem ist der Aufgabenbereich der Verkehrswacht nicht weniger geworden. Schüler erleben sie dabei immer noch. Viele Schulen rufen die Verkehrswacht immer dann, wenn Verkehrserziehung auf dem Schulplan steht. So lernen die Schüler nicht nur etwas über das richtige Verhalten auf dem Schulweg, sondern auch über die wichtigsten Regel beim Fahrradfahren. Hier können die Schüler sogar einen "Führerschein" erwerben, mit dem sie das Erlernte beweisen können.
Aber nicht nur für Kinder ist die Verkehrswacht da. Wenn ein verantwortungsbewusster Autofahrer mal ein Nachhilfetraining wünscht, kann er sich beruhigt an die Verkehrswacht wenden. Auch der Erste Hilfe Kurs kann so geplant werden.
Kontakte zur Verkehrswacht finden wir im Internet. Bundesverband, Landesverbände, örtliche- aber auch Kreisverbände findet man hier.
Nachschauen lohnt sich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
52
Guido Wüppenhorst aus Hattingen | 17.09.2016 | 16:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.