Kinderschutzbund ehrt verdiente Mitglieder

Anzeige
Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Deutschen Kinderschutzbundes OV Hattingen/Sprockhövel e.V. wurde wegen besonderer Verdienste um den Verband Sigrid Birk, Elke Kubitsch, Ingrid Liebetanz und Antje Müller die Ehrenmitgliedschaft des Kinderschutzbundes verliehen.

Frau Sigrid Birk ist im November 1976 als aktives Mitglied in den Ortsverband eingetreten. Sie war von 1977 bis 1980 als 3. Vorsitzende im Vorstand. Danach war sie Kassenprüferin. In der Zeit von 1982 bis 2008 war sie als Schatzmeisterin im geschäftsführenden Vorstand tätig. Auch danach hat sie den OV noch weiterhin aktiv unterstützt.

Frau Elke Kubitsch ist ebenfalls im November 1976 in den OV eingetreten und in verschiedenen Bereichen aktiv gewesen. Sie war ab 1982 als Kassenprüferin im Einsatz, ab 1985 gehörte sie zum Vorstand, zweimal in der Funktion einer Schriftführerin und Beisitzerin, ab 2006 als stellvertretende Vorsitzende im geschäftsführenden Vorstand, wobei sie während der Geschäftszeiten als Ansprechpartnerin zur Verfügung stand.

Frau Ingrid Liebetanz ist im September 1980 beigetreten. Sie übernahm die Leitung und Koordination des zur gleichen Zeit eröffneten Kleiderladens, organisierte fortan auch die Flohmärkte und später die Beteiligung an den nostalgischen Weihnachtsmärkten. Sie war seit 1988 im Vorstand als Beisitzerin tätig und übernahm zwischendurch zeitweise die Schriftführertätigkeit.

Frau Antje Müller ist im Jahr 1984 dem OV beigetreten und seit September 1998 aktiv tätig. Sie hat sich in der Familienhilfe eingebracht und nach einer Ausbildung zur Elternkursleiterin diese Kurse durchgeführt. Ab dem Jahr 2000 gehört sie als stellvertretende Vorsitzende zum geschäftsführenden Vorstand, war weiterhin in Familienangelegenheiten (Umgangsbegleitung) tätig und stand während der Geschäftszeiten als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie vertritt seit 2005 den OV im Jugendhilfeausschuss der Stadt Hattingen.

Die vier Genannten waren nicht nur innerhalb der o.g. Aufgabenbereiche zuverlässig tätig, sondern waren stets bereit, Aufgaben wahrzunehmen, die darüber hinaus gingen.
Sie haben sich durch ihre lange aktive Mitarbeit im Ortsverband in ganz besonderer Weise für das Wohl von Kindern der Städte Hattingen und Sprockhövel eingesetzt und sie haben durch ihre gute kollegiale Zusammenarbeit, ganz wesentlich dazu beigetragen, dass eine so fruchtbare Kinderschutzarbeit in Hattingen und Sprockhövel überhaupt möglich geworden ist.

Auf dem Bild v.l.: Elke Kubitsch, Antje Müller, Andreas Gehrke (1. Vorsitzender) und Sigrid Birk. Es fehlt Ingrid Liebetanz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.