„Schach für Kids“ läuft und läuft und läuft

Anzeige
Ralf Schreiber (links) traf den einstigen Schüler des Gymnasiums Waldstraße, Erwin Sellering, heute Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, bei der 100-Jahr-Feier der Schule. Auch Erwin Sellering ist begeisterter Schach-Spieler und möchte sich in seinem Bundesland für „Schach für Kids“ verwenden, versprach er. Foto: Christiane Köhne
 

Eine weitere Aufgabe für Ralf Schreiber: Der Initiator von „Schach für Kids“ ist seit April nun auch noch Vorsitzender vom frisch gegründeten Förderverein „Schach für Kids“.

„Rund 90 Prozent meiner Zeit verbringe ich damit, Gelder für unser Projekt hereinzuholen“, beschreibt der Sprockhöveler.
Zur Erinnerung: „Schach für Kids“ ist eine Erfolgsgeschichte. Bereits in mehr als 600 Bildungseinrichtungen wie Kindertagesstätten und Grundschulen führt die spielerische Begegnung mit dem „Spiel der Könige“ methodisch zum Erfolg. Laut Ralf Schreiber sind mittlerweile über 15.000 Kinder ab drei Jahren dabei und rund 800 Pädagogen wurden in praxisnahen Seminaren ausgebildet.
Wie auf Lokalkompass berichtete, startete 2006 das Pilotprojekt als Praxisversuch in 157 Kindergärten des Ennepe-Ruhr-Kreises. In einer Studie im Auftrag der Stiftung „Mercator“, die als Grundlage für eine landes- und bundesweite Anwendung dienen sollte, wurden die beiden Kernfragen „Fördert Schach die Entwicklung bzw. die Persönlichkeit von Kindergartenkindern?“ und „Ist das Schachspiel ein pädagogisches Hilfsmittel für ErzieherInnen in Kindergärten und Kindertagesstätten?“ deutlich bejaht.

„Schach für Kids“ ist raus aus den Kinderschuhen

„Schach für Kids“ ist lange aus dem EN-Kreis herausgewachsen. Ralf Schreiber ist Dozent an der Europaschule Aachen und bildet dort Pädagogen aus, damit Anfang 2015 im Südwesten NRWs ebenfalls „Schach für Kids“ starten kann. In gleicher Angelegenheit ist er dieser Tage in Berlin, wo die größte Wohnungsbaugesellschaft der Hauptstadt die ErzieherAusbildung möglich macht.
Kürzlich war er eingeladen zu den „TalentTagen Ruhr“ durch Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau. Hier war „Schach für Kids“ dabei, als sechs Städte der Metropole Ruhr erstmals zeigten, wo Bildungsaufstiege gelingen, wie Fähigkeiten entdeckt und zur Entfaltung gebracht werden.
Außerdem führte die Stadt Dortmund zu Ehren von „Schach für Kids“ eine zehntägige Ausstellung in der Berswordt-Halle durch. Dabei sagte Ullrich Sierau unter anderem: „Es freut mich, dass dieses einzigartige Projekt durch diese Ausstellung die verdiente Würdigung und Wertschätzung erfährt. Mein Dank gilt dem Initiator dieses Projektes, Ralf Schreiber. Er hat das Musterprojekt ,Schach für Kids‘ initiiert und durch eine wissenschaftliche Begleitung zu einer gelungenen pädagogischen Methode entwickelt.“
Trotz dieser allgemeinen Anerkennung ist Ralf Schreiber ständig auf der Suche nach Sponsoren, damit noch mehr Kitas und Grundschulen mit einen „Grundpaket“ im Werte von 300 Euro versorgt werden können, das besteht aus vier kompletten Spielen, 16 Übungsheften, einem Begleitheft für Pädagogen, einem Seminar für sie und Spiel-Chips.
Ralf Schreiber: „Durch Sponsoren können wir Zuschüsse zu den Grundpaketen gewähren. Dazu müssen sich die Bildungseinrichtungen bei uns bewerben.“
Für den „freien Verkauf“ hat der Förderverein jetzt ein „Familienpaket“ mit Spiel, Chips und Übungsheft für knapp 40 Euro aufgelegt, von dem der Erlös dem Förderverein zugute kommt.

Ministerpräsident Erwin Sellering will "Schach für Kids" empfehlen

Was aus einem Schachspieler werden kann, das zeigt neben anderen hochkarätigen Vorbildern wie Ex-Bundespräsident Richard von Weizsäcker, Papst Johannes Paul II. oder dem Musiker Sting auch der Sprockhöveler Erwin Sellering. Bekanntermaßen ist er mittlerweile Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern.
Ihn traf Ralf Schreiber aus Anlass der 100-Jahr-Feier des Gymnasiums Waldstraße, wo Erwin Sellering Abitur gemacht hat. Der heutige Ministerpräsident hat früher aktiv im Schachverein Sprockhövel gespielt und wird – wie Ralf Schreiber auch – beim Deutschen Schachbund mit einer Deutschen Wertungszahl (DWZ) von 1.800 geführt. Das entspricht einem überdurchschnittlichen Vereinsspieler.
„Er fand das Projekt ,Schach für Kids‘ im Gespräch prima und hat mir versprochen, sich dafür in seinem Bundesland einzusetzen. Jetzt heißt es abwarten“, so Ralf Schreiber.

Infos:

Wer „Schach für Kids“ ebenfalls unterstützen möchte, kann dies über den Förderverein bei der Sparkasse Sprockhövel, IBAN: DE 28 4525 1515 0000 0386 79.
Weitere Infos HIER!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.