Der neue Kulturkalender ist da: 18 Veranstaltungen in Heiligenhaus

Anzeige
Jürgen Weger vom Kulturbüro mit dem neuen Kulturkalender der Stadt Heiligenhaus für das zweite Halbjahr 2018.
Heiligenhaus: Kulturbüro | Insgesamt 18 Veranstaltungen sollen viele Heiligenhauser sowie Bürger aus der Umgebung von September bis Dezember in die drei etablieren Spielstätten der Stadt locken und für gute Unterhaltung sorgen. Mit einer Sitzplatzauslastung von 84,5 Prozent sei das in der Vergangenheit immer sehr gut gelungen, freut sich das Team des Heiligenhauser Kulturbüros. "Das ist ein Kompliment für unsere Arbeit!"

Nun ist der neue Kulturkalender der Stadt Heiligenhaus für das zweite Halbjahr 2018 fertig und es wird sich zeigen, ob das Programm wieder so gut angenommen wird. Die Tickets können ab sofort gekauft werden, entweder direkt im Kulturbüro oder online. Der Kulturkalender liegt entsprechend ebenfalls ab sofort in den Geschäften sowie an weiteren öffentlichen Stellen aus. "Wir haben 4.000 Exemplare gedruckt", so Stephan Nau, Leiter des Kulturbüros. "Davon werden allein 800 an Interessierte verschickt."
Bereits jetzt - also vor der kulturellen Sommerpause - können sich Interessierte mit den einzelnen Veranstaltungen befassen. Los geht es dann am Mittwoch, 5. September, mit dem Auftritt der Band "The Wishing Well" um 20 Uhr im Club Heiligenhaus. Was folgt ist ein bunter Strauß an Konzerten der verschiedensten Musikrichtungen. Mit Bernd Stelter am Samstag, 8. September, ist außerdem auch ein Kabarettist zu sehen. In der Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums will er ab 20 Uhr die Lachmuskeln des Publikums strapazieren.

Preisträger kommen in den Club

"Traditionelle Folk-Musik und irische Klänge sind immer noch das, was bei den Heiligenhausern am besten ankommt und tendenziell ausverkauft ist", so Jürgen Weger vom Kulturbüro. Daher dürfte es alle freuen, dass mit "Cúig" (Mittwoch, 17. Oktober, um 20 Uhr im Club) und "Mànran" (Mittwoch, 14. November, um 20 Uhr im Club) zwei Bands in die Stadt kommen, die in Irland bereits zahlreiche Preise abgestaubt haben. "Auf diese Konzerte freue ich mich persönlich auch ganz besonders", gesteht Weger, der festgestellt hat, das Jazz die Musikrichtung ist, die immer weniger gefragt ist.
Blues-Liebhaber sollten sich Mittwoch, 12. Dezember, rot im Kalender anstreichen. Denn an diesem Tag sind "Abi Wallenstein & BluesCulture" ab 19 Uhr im Museum Abtsküche zu hören. Zu den weiteren Veranstaltungen zählen unter anderem das Konzert von "Steve Baker & Band" (Mittwoch, 24. Oktober, um 20 Uhr im Club), der Auftritt des Susan Weinert Trios (Mittwoch, 12. September, um 20 Uhr im Club), eine Matinee mit Tom Daun (Sonntag, 9. Dezember, um 11 Uhr im Museum Abtsküche) sowie der Abend mit "Berlin 21" (Mittwoch, 26. September, um 20 Uhr im Club). Beim traditionellen Konzert zwischen den Jahren wird "Albie Donnelly's Supercharge" den Club am Donnerstag, 27. Dezember, ab 20 Uhr zur Rhythm and Blues-Zone erklären. Und die Schüler der Starlight Musical Academy kommen für drei Auftritte in die Aula des Heiligenhauser Gymnasiums (Freitag, 21. Dezember, um 19 Uhr; Samstag, 22. Dezember, um 17 Uhr und Sonntag, 23. Dezember, um 15 Uhr), um mit Hits und Szenen bekannter Musicals zu unterhalten.

Übrigens: Wer in den Sommermonaten nicht auf kulturellen Input verzichten kann, wird sich freuen."Unter dem Motto ,Kultur-Sommer im Museum Abtsküche' wird es drei Veranstaltungen geben", kündigt Stepan Nau an. "Nähere Informationen dazu folgen demnächst."

Informationen:
-Der Kulturkalender für das zweite Halbjahr 2018 ist ab sofort im Kultur- sowie im Bürgerbüro (Rathaus-Innenhof) erhältlich, außerdem liegt er in Geschäften in Heiligenhaus, Wülfrath, Ratingen und Velbert aus.
-Die Karten können ab sofort bestellt werden.
-Weitere Infos und Online-Tickets gibt es unter www.heiligenhaus.de/veranstaltungen oder www.neanderticket.de.
-Weitere Fragen beantwortet das Team des Kulturbüros - Stephan Nau, Jürgen Weger und Veronika Kautz - unter Tel. 02056/13195.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.