Kistenweise Lesestoff

Wann? 07.05.2016 10:00 Uhr bis 08.05.2016 18:00 Uhr

Wo? Eischeid, Selbecker Str., 42579 Heiligenhaus DE
Anzeige
Freuen sich über die zahlreichen Spenden der Heiligenhauser und Velberter Bürger: André G. Saar (von links), Koordinator des Stadtmarketings Heiligenhaus, sowie Ruth Ortlinghaus, Dagmar Haarhaus und Gisela Majert vom Arbeitskreis "Kultur und gesellschaft".
Heiligenhaus: Eischeid | "Jedes Mal, wenn man ein Buch öffnet, lernt man etwas" - so lautet ein chinesisches Sprichwort und genau diesem Gedanken folgen auch die Mitglieder des Arbeitskreises "Kultur und Gesellschaft" des Heiligenhauser Stadtmarketings. Seit inzwischen 15 Jahren organisieren deren Sprecherin Ruth Ortlinghaus und weitere fleißige Helfer die beliebten Bücherflohmärkte.

Zum Welttag des Buches am heutigen Mittwoch luden André G. Saar, Koordinator des Stadtmarketings, und die Mitglieder des Arbeitskreises in das Buch-Lager bei der Spedition Eischeid am Panoramaradweg ein. In zahlreichen Kartons finden sich hier unzählbar viele kleine Schätze, die wohl die Herzen aller Leseratten schneller schlagen lassen. "Klassiker, Romane, Kunstbände, Sachbücher, Kinderbücher - von all dem ist etwas dabei", so Dagmar Haarhaus, Mitglied des Arbeitskreises. "Das sind alles Spenden von Bürgern." Nicht nur Heiligenhauser, auch viele Velberter würden kistenweise guten Lesestoff spenden.
Ob Wohnungsauflösungen, beim Ausmisten oder aus anderen Gründen - für viele komme es eben nicht in Frage ein gut erhaltenes Buch wegzuschmeißen. Und das ist auch gut so, sind sich die kulturbegeisterten Heiligenhauser einig. Der Erlös aus den Buchverkäufen würde in verschiedene Projekte fließen, sei es die finanzielle Unterstützung der Stadtbücherei oder Aktionen an Festen in Heiligenhaus.

"Ich vermute hier lagern derzeit um die 10.000 Bücher", sagt Ortlinghaus und zeigt auf ein Regal voller Kisten und Kartons. "Bevor wir einen Bücherflohmarkt veranstalten, schauen wir uns alles genau an, sortieren nach Genres und Themen und bieten den Besuchern somit einen einfacheren Überblick über das vielfältige Angebot." Die nächste Gelegenheit, gut erhaltene Bücher zu erstehen, haben Interessierte am Samstag, 7. Mai, und am Sonntag, 8. Mai. Auf dem Gelände der Heiligenhauser Spedition entsteht dann wieder ein geselliger Treffpunkt, bei dem gerne auch geplaudert und eine Tasse Kaffee getrunken wird. "Auch viele Studenten kommen, um sich mit Material für Klausuren und Hausarbeiten einzudecken." Es sei immer wieder erstaunlich, welch hohen Stellenwert gute Bücher im Leben vieler Menschen haben.

"Wir können immer nur wieder betonen, wie dankbar wir Dr. Wolfgang Eischeid sind, dass er uns so in unserer Arbeit unterstützt", sagt die Sprecherin. "Er stellt uns kostenlos die Lagerfläche zur Verfügung und hilft uns, wo er kann." Er sei ein ebenso begeisterter Leser, wie die Mitglieder des Arbeitskreises "Kultur und Gesellschaft". Und auch André G. Saar packe immer mit an, loben Ruth Ortlinghaus, Dagmar Haarhaus und Gisela Majert weiter.

Übrigens: Auch für den Bücherschrank am Basildonplatz zeichnet sich der Arbeitskreis "Kultur und Gesellschaft" verantwortlich. "Uns allen liegt die Leseförderung eben sehr am Herzen!"
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.