Achtung: Es geht gegen die Einbahnstraße

Anzeige
Mit dem Hauptstraßenumbau wird der Innenstadt ein neues Gesicht gegeben. (Foto: Stadt Heiligenhaus)
Heiligenhaus: Hauptstraße | Nach der Öffnung der Kreuzung Hauptstraße/Bahnhofstraße/Wülfrather Straße halten nun wieder alle Busse am Rathaus. Außerdem erfolgt nach einer Pause der Ausbau des nächsten Teilabschnittes.

Zunächst werden jedoch die noch offenen Restarbeiten im Bereich der Kreuzung durchgeführt: Die Gehwegbereiche werden gepflastert und die Ampelmasten werden aufgrund der schmaleren Fahrbahn umgesetzt und neu verkabelt, zum Schluss werden die Signalgeber montiert und die Ampel in Betrieb genommen.
Der nächste Teilbereich. der ausgebaut wird, erstreckt sich von der Frankenstraße bis zur Straße „Am Hangstein“. Anliegerverkehr in der Hauptstraße zwischen Sachsenstraße und „Am Hangstein“ muss über die Bayernstraße in den Südring ausfahren. Die Innenstadt ist ausschließlich über die Westfalenstraße zu erreichen. Die Umleitung bleibt daher ausgeschildert.

Neu ist, dass im gesperrten Bereich zwischen der Bayernstraße/Winkelstraße und „Am Hangstein“ (Sackgasse) für Anlieger die Einbahnregelung aufgehoben wird. Um den Verkehr, der gegen die gewohnte Fahrtrichtung fährt, in die Kreuzung Bayernstraße einleiten zu können, muss die Ampelanlage dort abgeschaltet werden. Die Stadt Heiligenhaus bittet um erhöhte Vorsicht. Die Frankenstraße ist für Anlieger nur noch über den Südring erreichbar sein.

Die erste Maßnahme ist der Rückbau des südlichen Gehweges etwa bis auf Höhe „Am Hangstein“, der dann auch als erstes wieder hergestellt wird. Der nördliche Gehweg ist für Fußgänger zunächst weiter nutzbar. Weiterhin werden die übrigen Fällarbeiten der Bäume zwischen „Am Hangstein“ und Sachsenstraße durchgeführt. Dazu wurden Halteverbote im Bereich der Bäume aufgestellt. Feuerwehr, Müllabfuhr und die anliegenden Betriebe wurden informiert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.