Bürger gestalten ihren Weihnachtsmarkt mit

Wann? 12.12.2013 12:00 Uhr bis 15.12.2013 20:00 Uhr

Wo? Rathaus, Heiligenhaus DE
Anzeige
Veronika Kautz (von links), Irid Johannsen und Henrik Schulze Neuhoff präsentieren den Riesen-Stollen, der beim Weihnachtsmarkt wieder traditionell angeschnitten und natürlich gegessen wird.
Heiligenhaus: Rathaus | Mit vielen Lichtern, Kerzen und Laternen wird diesmal wieder für eine besondere Atmosphäre im Kinderweihnachtswald gesorgt. Denn im Rahmen des Heiligenhauser Weihnachtsmarktes verwandelt sich der Rathaus-Innenhof wieder in ein Winterland mit besonderem Flair, in dem Kinder und Familien unter anderem am Lagerfeuer Stockbrot backen können. Auch die lebende Krippe mit Schafen und Eseln wird hier wieder zu finden sein, ebenso wie die gesägten Holzfiguren.
Doch von Donnerstag, 12. Dezember, bis Sonntag, 15. Dezember, wird noch viel mehr rund um das Heiligenhauser Rathaus geboten: „Die insgesamt 25 Weihnachtshütten werden Jung und Alt anziehen“, ist Veronika Kautz vom Kulturbüro der Stadt Heiligenhaus sicher. „Es wird wieder eine bunte Mischung geben: Kunsthandwerk, Gebasteltes und natürlich kulinarische Spezialitäten.“ Allen voran der 1,5 Meter lange Christstollen aus dem Erzgebirge, der längst zur Tradition geworden ist. Er wird am Donnerstag nach der Eröffnung durch Bürgermeister Dr. Jan Heinisch um 18.15 Uhr angeschnitten.
Die Sperrung der Hauptstraße stellt für den Ablauf des Weihnachtsmarktes kein Problem dar. Im Gegenteil: „Genau dieser Bereich vor dem Rathaus ist ja bereits umgestaltet“, so Henrik Schulze Neuhoff, Leiter des Kulturbüros. „Die einzelnen Buden sind in diesem Jahr übrigens neu angeordnet, dadurch sind die Zugänge offener und an ehemaligen Engpunkten gibt es mehr Platz.“
Auch die offene Bühne wird es wieder geben: „ Viele Heiligenhauser Institutionen und Bürger beteiligen sich daran, dass der Markt zu einem besonderen Erlebnis für die ganze Familie wird“, so Irid Johannsen, die für das Bühnenprogramm zuständig ist. Heiligenhauser Musiker, Chöre, Schulen und Kindergärten werden zu sehen sein. „Für spontane Künstler besteht am Samstag zwischen 17 und 19 Uhr noch die Möglichkeit, einen unterhaltsamen Beitrag zum Weihnachtsmarkt zu leisten“, sagt Johannsen. Aber auch beim offenen Singen können sich alle beteiligen. Denn zum Abschluss des Weihnachtsmarktes können alle Interessierten am Sonntag um 16 Uhr gemeinsam mit David de Villiers bekannte und traditionelle Weihnachtslieder anstimmen. Liederzettel werden vor Ort verteilt.
„Der Weihnachtsmarkt ist sehr beliebt bei den Bürgern“, weiß Kautz. „Viele nutzen ihn, um alte Bekannte zu treffen und sich in schöner Atmosphäre auszutauschen.“ Daher sei es schön, dass er durch die offene Bühne auch von den Bürgern selber mitgestatet wird. Nach guter alter Tradition findet wieder das Benefizkonzert von „Fricklesome Amsel“ statt. Beginn ist am Sonntag um 18 Uhr in der Alten Kirche in Heiligenhaus.

Öffnungszeiten:
Donnerstag, 12. Dezember: 17 bis 22 Uhr
Freitag, 13. Dezember: 16 bis 22 Uhr
Samstag, 14. Dezember: 11 bis 22 Uhr
Sonntag, 15. Dezember: 11 bis 20 Uhr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.