Drei Minuten vom Rathaus zum neuen Wohngebiet: Bauarbeiten starten

Anzeige
Freuen sich auf den Baustart des neuen Wohngebiets „Am Panorama Garten“: Bürgermeister Dr. Jan Heinisch, Technischer Beigeordneter Harald Flügge mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft.
Heiligenhaus: Abtskücher Straße |

Mitten im Grünen und doch nur einen Steinwurf von der Heiligenhauser Innenstadt entfernt, soll ein Wohngebiet entstehen, dass besonders für junge Familien interessant sein dürfte. Jetzt erfolgte der erste Spatenstich.

Nicht mit dem Spaten, dafür mit dem Bagger vollzog Bürgermeister Dr. Jan Heinisch gestern, zumindest symbolisch, den ersten Spatenstich für das neue Wohngebiet Panorama Garten.
Schon seit Jahren schielt die Stadt Heiligenhaus auf dieses direkt am Panoramaradweg gelegene Filetstück: „Unmittelbar zwischen Nordring und Abtskücher Straße gelegen, bot sich das Gelände schon lange idealerweise zur Wohnbebauung an“, so Heinisch. „Daher freue ich mich, mit dem heutigen Spatenstich endlich den Startschuss für die innere Erschließung des Baufeldes geben zu können.“
Unterschiedliche Gebäudetypen sollen auf dem insgesamt 2,85 Hektar großen Baugebiet entstehen: In den Randbereichen Doppelhäuser, in den zentralen Flächen Einzelhäuser und angrenzend an den Panoramaradweg Dreierhausgruppen. Insgesamt 62 Parzellen für Bauherren stehen auf dem Grundstück zur Verfügung.
„Das Besondere an dem neuen Wohngebiet ist der Verzicht auf die komplette Bebauung“, so Harald Flügge, technischer Beigeordneter und Geschäftsführer der Stadt- und Bodenentwicklungsgesellschaft Heiligenhaus, als Träger des Projekts. „Die heutige Wildblumenbepflanzung kennzeichnet vorläufig eine Grünfläche, die sich als breite Hauptachse durch das Neubaugebiet ziehen wird und als öffentliche Grünfläche die natürliche Geländemulde nachzeichnet.“
So würde die Sichtbeziehung vom Panoramaradweg in die freie Landschaft aufrecht erhalten und es sei die Anlage von Spiel- und Aufenthaltsbereichen geplant.
Das Wohnen „inmitten eines großen Gartens“, inklusive herrlichem Panoramablick und mit direkter Anbindung an die Stadt, stößt schon jetzt auf große Resonanz.

Von den insgesamt 20 Grundstücken für Einfamilienhäuser sind bereits zwölf verkauft und drei reserviert.

Nach Fertigstellung der Baustraße bis Ende Juli kann mit den Bauarbeiten begonnen werden. Das Ganze „mit einem hohen Maß an architektonischer Vielfalt, hochmodern, ökologisch und mit Familienförderung“, so Bürgermeister Heinisch.
Und auch der Garten sei bis zum Herbst fertig gestellt. „Damit hat die Adresse „Am Panorama Garten“ dann bereits ein Gesicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.