Ein Segen für jedes Haus

Anzeige
In diesem Jahr empfing der stellvertretende Bürgermeister Heinz-Peter Schreven die Sternsinger im Heiligenhauser Rathaus.
Heiligenhaus: Rathaus | Auch in diesem Jahr beteiligen sich die katholischen Kirchengemeinden aus Heiligenhaus an der bundesweiten Sternsingeraktion. "Rund 26.000 Heiligenhauser Bürger freuen sich darüber, dass ihr euch aufgemacht habt, um Kindern in der ganzen Welt zu helfen.“ Mit diesen Worten begrüßte der stellvertretende Heiligenhauser Bürgermeister Heinz-Peter Schreven die diesjährigen Sternsinger der Katholischen Kirchengemeinden St. Suitbertus und St. Ludgerus im Rathaus.
Auch in diesem Jahr machten die als Heilige Drei Könige verkleideten Kinder auf dem Weg durch Heiligenhaus Halt im Rathaus und schrieben die Buchstaben C, M und B sowie die Jahreszahl über die Eingangstür. Die Jungen und Mädchen überbrachten auf diesem Weg den Segen Gottes für das Rathaus und seine Menschen. Die Buchstaben C, M und B stehen für den lateinischen Satz „Christus mansionem benedicat“, was übersetzt so viel heißt wie „Christus segne dieses Haus“. Für diese Segenswünsche bedankte sich der stellvertretende Bürgermeister mit einer Spende für die Sternsingeraktion und bedankte sich auch im Namen von Pater James Kurrisesery aus Indien und Bischof Bernado aus Brasilien, deren Kinder-Hilfsprojekten auch in diesem Jahr der Erlös aus den Sternsinger-Spenden zugute kommt.
In Indien wird hierdurch die Ausbildung und Gesundheitsversorgung von 90 Kindern gesichert, in Brasilien wird mit dem Projekt „Cultura ple Paz“ Bildung und Kultur für Kinder in Dörfern am Amazonas unterstützt. Allein vergangenes Jahr seien von den Sternsingern 30.000 Euro gesammelt worden, freute sich Schreven.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.