Friedensaktivist sprach vor Schülern

Anzeige
(Foto: Bangert)
Heiligenhaus: Gesamtschule Heiligenhaus | Gabriele Arnsmann, die Leiterin der Gesamtschule Heiligenhaus, begrüßte in der Aula Reuven Moskovitz (Mitte) und Marius Stark, Mitglied der Nahost Kommission von „pax christi“. Der in Rumänien geborene Jude Moskovitz sprach von dem fürchterlichen Leid, das er während der Naziherrschaft erlebt hatte, allerdings nur am Rande. Sein eigentliches Herzensanliegen ist die Verständigung und Aussöhnung zwischen Juden und Deutschen, Israelis und Palästinensern, einfach zwischen allen Menschen. Dabei spricht und redet er viel mit jungen Menschen. „Das hält mich selber jung, obwohl ich jetzt 86-einhalb bin“, so Reuven Moskovitz, der mit Empathie und Witz darüber sprach, wie verfeindete Menschen aufeinander zugehen können.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.