Frühlingsfest findet früher statt

Wann? 24.04.2016 12:00 Uhr

Wo? Innenstadt, Hauptstraße 104, 42579 Heiligenhaus DE
Anzeige
André G. Saar, Leiter des Heiligenhauser Stadtmarketings, und Annelie Heinisch, Sprecherin des Arbeitskreises Handel, haben trotz der kurzfristigen Terminverschiebung des Frühlingsfestes für ein umfangreiches Angebot und viele Attraktionen sorgen können. (Foto: Ulrich Bangert)
Heiligenhaus: Innenstadt |

Am Sonntag, 24. April, blüht die Heiligenhauser Innenstadt auf


Die Macher des Heiligenhauser Frühlingsfestes mussten umplanen. „Geplant war das Fest für den 1. Mai, aber es hat keiner gemerkt, dass es eine Gesetzesänderung gab“, berichtet Annelie Heinisch. „Wenn der 1. Mai, aber auch der 3. Oktober oder aber der 24. Dezember auf einen Sonntag fallen, dann darf dieser nicht mehr verkaufsoffen sein“, weiß die Sprecherin des Arbeitskreises Handel im Stadtmarketing jetzt. „Doch ohne offene Geschäfte läuft unser Programm nicht. Und ohne Programm lohnt es sich nicht, am Sonntag zu öffnen."

Stadtmarketing-Koordinator André G. Saar hatte mit dem Frühlingsfest und "HeiligenRock" also somit zwei Feste kurz hintereinander zu stemmen, doch jetzt ist alles fertig vorbereitet: Am Sonntag, 24. April, um 11 Uhr fällt der Startschuss für das diesjährige Frühlingsfest in der für den Verkehr gesperrten Hauptstraße, ab 12 Uhr haben die Geschäfte geöffnet. „Es ist nur minimal kleiner als geplant, weil die Autohäuser ihre Urlaubsplanung nach unserem Fest ausrichten“, hat Annelie Heinisch erfahren. Dem Besucher wird das kaum auffallen, über 60 Neufahrzeuge können auf der Hauptstraße zwischen dem Rathaus und dem Kirchplatz besichtigt werden, dazu kommen Motorräder, Fahrräder und nützliches Autozubehör, wie Fahrradträger oder Dachboxen.
Passend zum Frühling findet auf dem Rathausplatz ein Pflanzenmarkt mit Informationen zur Grabpflege statt, daneben präsentiert sich der Arbeitskreis Handwerk mit seinen vielfältigen Angeboten und Dienstleistungen. Der Stadtmarketing-Arbeitskreis Kultur stellt sich vor der Sparkasse mit einer Tombola zusammen mit dem Förderverein der Stadtbücherei vor. André G. Saar weist auf die „Samenbomben“ hin, die Kinder dort basteln können: „Die wirft man auf Grünflächen, die eigentlich nicht so grün sind, und hofft, dass da neue Pflanzen wachsen."

Für Essen und Trinken ist reichlich gesorgt, angefangen von heimischen Obstsäften und selbstgebackenem Kuchen bis zu dem beliebten Verwöhnstand von REWE Wacket. Ein Korbflechter und der Messerschleifer werden auch wieder erwartet, Saar rät den Heiligenhausern daher, stumpfe Messer und reparaturbedürftige Körbe mitzubringen. Und die Einzelhandelsgeschäfte in der Innenstadt haben sich mit Sonderangeboten und Aktionen auf diesen Tag eingestellt, vor „Juli & Phil“ wird zum Beispiel der rote Teppich für eine Damenmodenschau ausgerollt. Ein weiterer Höhepunkt ist die Frühlingskirmes mit mehreren Fahrgeschäften, die bereits am Freitag, 22. April, auf dem Kirchplatz beginnt.

Wegen des Festes wird die Hauptstraße am Sonntag nur bis zur Jahnstraße befahrbar sein. Die Bushaltestelle am Rathaus wird auf die bekannte Ausweichhaltestelle an der Westfalenstraße verlegt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.