Keine Wünsche sollen offen bleiben

Anzeige
Zum dritten Mal veranstaltet die Frauen-Union Heiligenhaus in Zusammenarbeit mit der Kreissparkasse Düsseldorf und verschiedenen Institutionen die Wunschbaum-Aktion.
Heiligenhaus: Kreissparkasse | Zum dritten Mal unternimmt die CDU- Frauen-Union Heiligenhaus zusammen mit der Kreissparkasse Düsseldof die Wunschbaum-Aktion.
Verschiedene Institutionen wie die Evangelische und die Katholische Kirche, Seniorenheime, die Lebenshilfe, die Awo sowie das Stadtteilbüro Nonnenbruch sind gebeten worden, Wünsche von bedürftigen Menschen zu sammeln und diese an FU-Vorsitzende Uschi Klützke zu senden. Nachdem alle Wünsche eingegangen sind, wurden sie von Diethild Unteregge auf schöne Kärtchen, gesponsert von der Kreissparkasse, geschrieben. Diese Kärtchen hängen nun am großen Weihnachtsbaum in der Kassenhalle der Kreissparkasse Düsseldorf, Hauptstraße 162. Damit die Bedürftigen anonym bleiben, sind die Karten mit Nummern versehen.
Ulrich Hamacher, Leiter der Sparkassen-Filiale in Heiligenhaus, sowie Uschi Klützke und ihr Team hoffen auf rege Teilnahme und dass viele Kärtchen abgenommen und die Wünsche erfüllt werden. Als weihnachtliches Päckchen mit der entsprechenden Nummer versehen, können die Geschenke bei Damenmoden Zeitz abgegeben werden. Anschließend werden sie von Diethild Unteregge abgeholt und gesammelt, um sie dann bei den verschiedenen Institutionen auszuhändigen, die dann schließlich die Menschen zu Weihnachten bescheren.
Diesmal sind 130 Wünsche zusammen gekommen. Inner Wheels aus Heiligenhaus/Velbert beteiligt sich an der Aktion. Doch auch die Bevölkerung aus Heiligenhaus ist aufgerufen und gebeten, mitzumachen, um anderen Menschen eine Freude zu machen. Keiner der Wünsche soll offen bleiben. Der Wunschbaum wird bis Mitte Dezember in der Kassenhalle stehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.