Mit Messer bedroht, dann Geldbörse geraubt

Anzeige
Heiligenhaus: Hauptstraße | Mit einem Messer bedroht und dann um ihre Geldbörse beraubt wurde am Dienstag eine 72-Jährige in Heiligenhaus, das teilt die Polizei mit. Gegen 11.45 Uhr befand sich die 72-jährige Heiligenhauserin auf der Hauptstraße, als sie in Höhe eines Blumengeschäftes von einer älteren Frau angesprochen und zum Wechseln eines Geldscheines aufgefordert wurde. Die Heiligenhauserin zog ihr Portemonnaie, um der Frau den Gefallen zu erweisen.

Unvermittelt wurde die hilfsbereite Frau von einem Mann mit einem Messer bedroht, um die Herausgabe ihres Portemonnaies zu erzwingen. Der älteren Dame wurde die Geldbörse aus der Hand gerissen. Der Täter flüchtete mit der Beute. Als sich die Geschädigte umdrehte, war die hilfesuchende Frau ebenfalls verschwunden.

Die Heiligenhauserin blieb unverletzt. Der/die Täter erbeuteten die Geldbörse der Frau mit mehreren hundert Euro Bargeld. Die Täter werden wie folgt beschrieben: Mann mit Messer: circa 185 Zentimeter groß, schlank, blonde kurze Haare, helle Jacke, Jeanshose, europäische Erscheinung. Frau mit Geldschein: circa 165 bis 170 Zentimeter groß, normale Figur, circa 75 bis 80 Jahre, kurze dünne graue Haare, gepflegte europäische Erscheinung, silberne Ohrringe und silberne Halskette, dunkle Jacke, dunkle Jeans.

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Hinweise werden erbeten an die Polizei unter Tel. 02104/9826150.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.