Schüler ehrten Opfer von Krieg und Gewalt

Anzeige
(Foto: Ulrich Bangert)
Heiligenhaus: kirche | Zu einer Gedenkstunde für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft hatte der Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge in das "Haus der Kirche" eingeladen. Bürgermeister Dr. Jan Heinisch hielt die Ansprache vor vielen Besuchern, von denen nur die wenigsten den Krieg selbst erlebt hatten. Der Kinderchor der Musikschule gab den musikalischen Rahmen. Um die jüngere Generation an das Thema heranzuführen, wurden Schüler und Auszubildende in die Feier eingebunden, die entsprechende Texte vortrugen. Bei der Kranzniederlegung am Mahnmal nahmen Schüler der Gesamtschule die Totenehrung vor. Übrigens: Im Januar werden wieder Schüler mit Sammelbüchsen unterwegs sein und bitten um Spenden für den Erhalt der Kriegsgräber.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.