Sicher mit dem Bus fahren

Anzeige
Verkehrssicherheitsberaterin Susanne Wulf zeigt den Realschülern, wie man sich richtig in einem fahrenden Bus verhält. (Foto: Ulrich Bangert)
Heiligenhaus: Realschule | Das gibt es nicht alle Tage: Die Fünftklässler der Realschule Heiligenhaus hatten Unterricht im Bus. Zusammen mit der Polizistin Susanne Wulf und ihrem Kollegen Detlef Friese lernten die Kinder das richtige Verhalten an der Bushaltestelle und im Bus.
Susanne Wulf schaut genau zu, wie die Kinder den extra bereit gestellten Trainingsbus besteigen. „Wer hat denn die Fahrerin gegrüßt?“ Nur ganz wenige Finger gehen hoch. „Wenn ihr freundlich seid, dann freuen sich die Fahrer, denn die müssen auf euch aufpassen.“

Schon beim Einsteigen muss man sich festhalten

Doch die Schüler müssen auch ihren Teil zur Sicherheit beitragen. „Wichtig ist, dass ihr euch schon beim Einsteigen festhaltet, denn so ein Fahrer hat nicht die Zeit, zu warten, bis ihr euren Platz habt und fährt vorher schon los.“
Oft ist der Bus voll und es gibt nicht für alle Passagiere einen Sitzplatz. „Dann ist es wichtig, sich mit beiden Händen festzuhalten.“ Der Tornister ist immer so zu verstauen, dass keiner der anderen Fahrgäste darüber fallen kann.
Bei einer anschließenden kurzen Busfahrt geben die beiden Sicherheitsberater in der Bus-Schule weitere Tipps rund um die Sicherheit.

Ein weiterer Stern für den Mobipass

Abschließend erhalten die Jungen und Mädchen einen weiteren Stern in ihren sogenannten Mobipass. Den hat die Kreispolizeibehörde Mettmann vor vier Jahren als sichtbares Zeichen des Mettmanner Mobilitätsmanagements (ME-MOMA) entwickelt.
Bei ME-MOMA handelt es sich um ein ganzheitliches Verkehrspräventionsprojekt für eine kontinuierliche, partnerübergreifende und nachhaltige Mobilitätsentwicklung von Kindern und Jugendlichen in den Städten des Kreises. Auf der Vorderseite des Mobipasses sind drei Verkehrszeichen als Sinnbild des Gelernten abgebildet. Für die Teilnahme an jedem Verkehrstraining wird von der Polizei ein Loch unter jeden Stern gestanzt. Die Heiligenhauser Realschüler sind die ersten im Kreis, die alle ihren Ausweis vervollständigt haben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.