Vorstandssitzung des Bürgervereins Langenberg

Anzeige
Langenberg. Die Sitzung fand unter Teilnahme des Vorstandes und der Beisitzer am 8. März statt. Neben den vorgesehenen Tagesordnungspunkten, wie Begrüßung und Beschlussfähigkeit, erfolgte u. a. die Nachbetrachtung der zurückliegenden Jahreshauptversammlung. Die Definition der Aufgabenbereiche der jeweiligen Vorstände und die Thematisierung zum Stammtischtermin am 15. März, zu dem Holger Syhre, der Geschäftsführer der städtischen Kulturveranstaltungs-GmbH Velbert (KVV) als Referent eingeladen ist, waren ebenfalls Gesprächspunkte. Aktuelle Themen wie die Verwendung der Stein´schen Gemäldesammlung, die Nutzung des Bürgerhauses, die noch ausstehenden Tagesfahrten und die Heimstättenstiftung hier Verwendung der Stiftungsgelder bedürfen der Nachbereitung, der weiteren Diskussion und der nachfolgenden Planung. Bei der durch Helmut Lambertz und seiner Ehefrau organisierten Dreitagesfahrt nach Bad Homburg konnte erfreulicherweise festgestellt werden, dass schon 45 Buchungen vorliegen, so dass nur noch drei Plätze zu vergeben sind (ein Einzel- und ein Doppelzimmer).

In der Sitzung wurden auch weitere Themen entsprechend diskutiert, u. a. die Ehrung der verstorbenen Mitglieder, auch das Vermitteln von Glückwünschen zu Geburtstagen und ggf. das Erstellen sog. „Flyer“ für Neumitglieder des Bürgervereins, die dann über die Tätigkeit und Aufgabengebiete des Vereins informiert werden könnten. Zudem wurden etwaige Probleme bzgl. der Parkplatzsituation nach Eröffnung des Bürgerhauses (Busse und PKW), wie auch die „Verunstaltung“ der zum Stadtbild und zum Ambiente des Stadtbildes so gut integrierten Straßenbeleuchtungslaternen durch dreiseitige Werbeaufsteller (Werbung für das Bürgerhaus, Veranstaltungstermine und Veranstaltung Burg Hardenberg) besprochen; die Lösung wird zeitnah angestrebt.

Möglicherweise können die Werbeträger in anderer Form gestaltet und an anderen Orten platziert werden. Auch die erhebliche Verunreinigung und das Stadtbild gravierend störende Schuttansammlung im Bereich der Bachstraße durch einen Monate zurückliegenden Hausbrand, war ein weiteres diskussionswürdiges Thema. Das Weindorffest 2016 wurde durch Heinz-Jürgen Röling bereits einige Wochen zurückliegend angemeldet; es wird auf die entsprechende Genehmigung gewartet. Nach Sitzungsende waren alle Teilnehmer einhellig der Auffassung, dass die zukünftigen Problembewältigungen, aber auch die bereits zurückliegenden positiven Ergebnisse auf einigen Problemfeldern, Ansporn für weitere Aktivitäten jeglicher Art darstellen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.