Auszeichnung für das Umweltbildungszentrum: „Lernort Natur 2015“

Anzeige
Die Freude über die Auszeichnung zum „Lernort-Natur“ ist groß. 2.000 Euro hat das Umweltbildungszentrum Heiligenhaus erhalten. (Foto: Isabel Nosbers)
Heiligenhaus: Umweltbildungszentrum | Es ist schon ein besonderer Ort - das Umweltbildungszentrum (UBZ) in Heiligenhaus. Direkt an der Abtsküche gelegen, können Kinder und Erwachsene hier bei unterschiedlichsten Angeboten die Natur erleben und entdecken. Förster und Pädagoge Hannes Johannsen nahm nun die mit 2.000 Euro dotierte Auszeichnung „Lernort Natur 2015“ entgegegen.
Bei der Mitgliederversammlung des Landjagdverbandes Schmallenberg wurde der Preis bereits Ende Mai verliehen. Die Wildtier- und Biotopschutzstiftung sprach die Auszeichnung als Anerkennung für herausragende Leistungen in der Umweltpädagogik aus.
„Wir legen hier Grundsteine dafür, die Natur zu erleben. Viele Kinder haben heutzutage gar keinen Bezug mehr zu ihrer Umwelt. Und hier kann die Liebe zur Natur erwachen. Und wenn man etwas liebt, dann gibt man auch darauf acht“, so Hannes Johannsen. Das UBZ leistet für diesen elementaren Grundstein einen wichtigen Beitrag. „Draußen sind alle Kinder gleich. Sie spielen alle gleichermaßen im Matsch und sind am Ende des Tages gleich dreckig“, so der Förster. Er hofft, dass die Kinder so wieder naturnäher werden. „Es gab immer Zeiten von Naturferne. Damals hatte man Angst vor dem bösen Wolf. Seit etwa dreißig Jahren kommt die Ferne wieder. Heute ist es die Angst vor der Zecke. Solche ,Monster‘ kann man sich immer schaffen.“
Das gewonnene Preisgeld wird weiter in die vorbildliche Arbeit des Zentrums fließen. Seit der Eröffnung 2008 wurden über 51.000 Besucher gezählt, 10.515 davon allein im vergangenen Jahr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.