Bäumchen, wechsel dich!

Anzeige
Gemeinsam mit Erst- und Viertklässlern der Gerhart-Tersteegen-Grundschule konnten Dr. Jan Heinisch (rechts), Bürgermeister der Stadt Heiligenhaus, und Förster Hannes Johannsen (links, knieend) den ersten Bürgerbaum pflanzen.
Heiligenhaus: Gerhard-Tersteegen Grundschule | Voller Tatendrang griff Bürgermeister Dr. Jan Heinisch zur Schaufel, um gemeinsam mit Erst- und Viertklässlern der Gerhart-Tersteegen-Grundschule einen Baum zu pflanzen. Bei der Traubeneiche handelt es sich um den ersten Baum, der im Rahmen der Aktion „Bürgerbäume“ wieder für mehr Grün in der Stadt sorgen soll.

Bürger spendeten für neue Bäume


Nachdem durch Sturmtief „Ela“ im Sommer vergangenen Jahres viele Bäume aus der Erde gerissen wurden, rief der Bürgermeister der Stadt Heiligenhaus gemeinsam mit Förster Hannes Johannsen zu dieser Aktion auf. Ziel war es, in kurzer Zeit eine gewisse Summe an Spenden für die Anschaffung und Pflanzung neuer Bäume zusammen zu bekommen. Kommunen, denen dies gelang, konnten sich über eine Verdoppelung der Summe durch die Bezirksregierung freuen.
„Bei uns hat das geklappt“, freut sich Heiligenhaus‘ Förster über die gute Beteiligung: „Viele Bürger haben gespendet, von 5 Euro bis 1.000 Euro war alles dabei.“ Und so können ab Herbst nach und nach all die Bäume, die immer das Stadtbild mitgeprägt haben, ersetzt werden.
Im Schulgarten der Heiligenhauser Grundschule wurde schon jetzt ein neuer Baum gepflanzt. „Neben den Schäden durch das Sturmtief musste vergangenes Jahr auch unsere große Kastanie auf dem Schulhof gefällt werden, da sie krank war“, so Schulleiterin Chista Markus. Da hier aber bald ein Klettergerüst hin soll, wurde ein neuer Standort für einen Baum gesucht. „Gemeinsam mit Hannes Johannsen haben wir überlegt, wo er stehen könnte und welcher Baum am besten geeignet ist“, sagt Markus. Mitten auf der Wiese im Garten hinter dem Schulgebäude soll die Eiche nun Schatten spenden und Treffpunkt für ein grünes Klassenzimmer werden. Denn: „Um den Baum möchten wir nun noch gerne Bänke bauen, damit hier zukünftig Unterricht im Freien stattfinden kann“, so die Schulleiterin weiter.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.