Die besten Jungbörsianer 2015 kommen aus Heiligenhaus

Anzeige
So sehen Sieger aus: Marc Stoppel, Wertpapier-Leiter der Kreissparkasse (links) und Michael Weißer, Leiter Gebietsdirektion Düsseldorf (rechts) beglückwünschten die Nachwuchs-Broker aus Heiligenhaus
Es ist wohl der Wunsch vieler Menschen: Aus vorhandenem Kapital möglichst effizient noch mehr Kapital zu machen. Dieser Wunsch erfüllte sich für drei Elftklässlerinnen der Gesamtschule Heiligenhaus. Die jungen Damen erwirtschafteten beim zehn Wochen dauernden Planspiel Börse der deutschen Sparkassen ein sattes Plus von über 7.000 Euro.

Allerdings leider nur ein fiktives Plus, denn es ist ja nur ein Spiel, bei dem Schülerinnen und Schüler die Zusammenhänge an den Börsen verstehen lernen. Ausgestattet mit 50.000 Euro ‚Spielgeld‘ gilt es, dieses Kapital unter echten Bedingungen an den Börsen anzulegen. Neben dem reinen Depoterfolg wird auch die ‚Nachhaltigkeit‘ bewertet: So kann auch gewinnen, wer sein Kapital auf besonders nachhaltig agierende Unternehmen setzt.

48 Teams aus Erkrath, Heiligenhaus, Mettmann, Wülfrath und Düsseldorf (somit 13 mehr als im Vorjahr) standen in direktem Wettbewerb bei der Kreissparkasse Düsseldorf; über 35.000 Teams traten in ganz Deutschland gegeneinander an. Zur regionalen Siegerehrung lud jetzt die Kreissparkasse Düsseldorf alle Nachwuchs-Broker in die Börse nach Düsseldorf ein. Besonders erfreulich: Platz eins in den Wertungen ‚Depoterfolg‘ und ‚Nachhaltigkeit‘ belegten Elftklässler der Gesamtschule Heiligenhaus. Beide Siegerteams erhielten je 300 Euro Siegprämie – echtes Geld, versteht sich. Der ‚Turkish money express‘ erzielte einen Nachhaltigkeitsertrag in Höhe von 2.645,19 Euro, das Team ‚Araybi‘ erwirtschaftete einen Depoterfolg von 7.154,66 Euro. Zur großen Überraschung gab es für die drei jungen Damen noch zusätzliche 500 Euro für einen hervorragenden 12. Platz innerhalb der rheinischen Sparkassen.

Weiter belegten in der Wertung ‚Depoterfolg‘ die ‚Puzzles‘ vom Gymnasium Hochdahl den zweiten (200 Euro Preisgeld) und die ‚Mauerstürmer‘ vom Mettmanner Heinrich-Heine-Gymnasium den dritten Platz (100 Euro Preisgeld). In der Kategorie ‚Nachhaltigkeit‘ landete ‚AHG Enterprises‘ von der Gesamtschule Heiligenhaus auf Platz zwei und kassierte dafür 200 Euro. ‚Masari‘ von der Realschule Heiligenhaus erreichte den dritten Platz in der Nachhaltigkeits-Wertung – die vier Teammitglieder freuen sich über 100 Euro Siegprämie.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.