Tschüs, Kontonummer: Ab 1. Februar ist die IBAN für alle verpflichtend

Anzeige

Firmen, Vereine und öffentliche Hand nutzen sie schon seit spätestens 1. August 2014 völlig reibungslos. Nun sind die Verbraucher und privaten Haushalte dran: Ab dem 1. Februar werden die SEPA-Regeln - und somit die 22-stellige IBAN - für alle zur Pflicht.

Wer bisher Kontonummer und Bankleitzahl für Überweisungen innerhalb Deutschlands verwendet hat, muss spätestens dann umdenken: Die IBAN gilt dann für den kompletten inländischen Zahlungsverkehr und im Europäischen Währungsraum EWR. Überweisungen ins europäische Ausland dauern nur noch einen Bankgeschäftstag und sind auch nicht teurer als eine Überweisung innerhalb Deutschlands.

Das ‚Ungetüm‘ IBAN verliert aber schnell seinen Schrecken, wenn man es genauer ansieht: Dem Länderkennzeichen DE folgt eine zweistellige Prüfziffer, um Verwechslungen zu vermeiden. Darauf folgen die bisherige Bankleitzahl sowie die ‚alte‘ Kontonummer. Ist diese Zahlenkombination zu kurz, wird der Raum zwischen Bankleitzahl und Kontonummer so lange mit Nullen aufgefüllt, bis alle 22 Stellen belegt sind.
DE57 3015 0200 0001 2345 67

Die BIC muss innerhalb der EWR nicht mehr angegeben werden, Ausnahmen bilden die Länder Schweiz, Monaco und San Marino, die nicht dem Europäischen Währungsraum angehören. Daueraufträge oder auch im Online-Banking der Kreissparkasse Düsseldorf hinterlegte, regelmäßige Empfänger werden automatisch umgestellt.

Worauf müssen Sie achten?

• Verwenden Sie für Ihr Online-Banking eine spezielle Software? Dann sprechen Sie schnell noch mit Ihrer Bank, ob die Software auch SEPA-ready ist. Nutzer der von der Kreissparkasse Düsseldorf angebotenen Programme können sicher sein, dass nach Abschied von Kontonummer und Bankleitzahl trotzdem alles in gewohnter Ordnung läuft.
• Verwenden Sie ab dem 1. Februar ausschließlich die IBAN. Überweisungen, die Sie bei Ihrer Bank oder Sparkasse abgeben, werden nicht mehr ausgeführt. Zahlungen, die nicht fristgerecht den Empfänger erreichen, bedeuten viel Ärger, oft auch Zusatzkosten wie Mahngebühren oder Verzugszinsen. Im Fall einer gerade gemieteten Ferienwohnung drohen somit geplatzte Urlaubsträume.

Hilfe bei der Umstellung der bisherigen Kontonummer und Bankleitzahl bietet der IBAN-Rechner der Kreissparkasse Düsseldorf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.