Heiligenhaus Helau - 15000 Narren feierten fröhlich-friedlich beim Karnevalszug in der Heiligenhauser Innenstadt

Anzeige
Kleine und große Jecken feierten beim Karnevalszug in der Heiligenhauser Innenstadt.Foto: Bangert
Heiligenhaus: Hauptstraße |

Der zweite Heiligenhauser Karnevalszug nach über 30 Jahren Pause war wieder ein voller Erfolg.

„War das nicht ein tolles Bild?“, schwärmte Heike Kulow, Schatzmeisterin der Heljens-Jecken.
„Als wir an der "Aulen Schmet" die vielen Menschen in der Stadt sahen, war das eine überwältigende Ansicht“, schwärmt Jennifer Butgereit, die sich vor zwei Jahren auf Facebook beschwerte, dass Rosenmontag in Heiligenhaus nichts sei.
Am Rosenmontag war die Stadt zwar immer noch wie ausgestorben, aber zwei Tage zuvor steppte der Bär im beschaulichen Heljens. Rund 15 000 Menschen strömten am Samstag in die Stadt, um einen närrischen Lindwurm mit fast 40 Gruppen zu bejubeln. Lob gab es von der Polizei: „Das war einfach klasse, die vielen friedlichen Menschen feiern zu sehen“, stellte der Heiligenhauser Wachleiter Heinrich Röhr fest.

Polizei verdreifachte ihre Einsatzkräfte

„Nach dem Zug ging es auf dem Rathausplatz fröhlich weiter, um den sich eine große Polonäse schlängelte.“ Die Polizei, die ihre Einsatzkräfte gegenüber dem Vorjahr verdreifacht hatte, brauchte nicht eingreifen. Nur das Polizei-Motorrad musste mit einem platten Reifen in eine Werkstatt geschleppt werden. Trotz des Glasverbotes, das weitgehend eingehalten wurde, fuhr das Krad über eine kleine Glasschnapsflasche, die Scherben schnitten ein Loch ins Hinterrad.
Die Feuerwehr, die mit einer großen Gruppe im Zug vertreten war und ständig zwei Fahrzeuge einsatzbereit vorhielt, hatten nichts zu tun. Unterstützung kam von der BKS-Werksfeuerwehr Velbert, die mit ihren schweren Löschfahrzeugen die obere Hauptstraße gegen einen theoretisch möglichen Lkw-Terrorangriff abriegelte.
Nach dem gelungenen Sicherheitskonzept arbeiten Jennifer Butgereit und die anderen Heljens-Jecken an dem Karnevalszug im nächsten Jahr und freuen sie auf weitere, tatkräftige Unterstützung für die viele Arbeit, die eine solche Großveranstaltung mit sich bringt. Helau! Es regnete reichlich Kamelle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.